MUSS MAN SICH 2 ODER 4 WINTERREIFEN ANSCHAFFEN?

ZURÜCK > BERATUNG REIFEN

Der Winter ist da... Auf Wiedersehen Strand, hallo Schnee und Frost! Sie haben Ihren Badeanzug gegen einen warmen Pullover getauscht, um den ersten Kältewellen standzuhalten.

Aber was ist mit Ihrem Auto? Wenn die Temperaturen drastisch sinken, werden die Straßen, die Sie täglich befahren, gefährlicher. Unter diesen Bedingungen ist es daher wichtig, Ihr Fahrzeug durch den Einsatz von Winterreifen entsprechend auszurüsten.

Möchten Sie den Sprung wagen und Ihr Auto mit Reifen ausstatten, die für den Winter geeignet sind? Wie viele andere Autofahrer auch, fragen Sie sich wahrscheinlich, wie viele Winterreifen Sie kaufen sollten. Müssen Sie alle 4 Reifen Ihres Fahrzeugs wechseln? Oder können Sie sich mit 2 Reifen zufrieden geben?

Um Geld zu sparen, statten einige Autofahrer ihre Fahrzeuge mit einem einzigen Paar Winterreifen aus. Das ist aber ein Fehler. In der Tat reichen 2 Winterreifen nicht aus, um sicher auf Schnee oder Eis zu fahren. Es ist also tatsächlich so, dass das Budget, das Sie für Ihre neuen

WINTERREIFEN: 2 ODER 4 RÄDER?

Wie oben erwähnt, reicht es nicht aus, nur ein Paar Winterreifen zu montieren, um im Winter sicher auf den Straßen zu fahren.

Wenn Sie 2 Sommerreifen mit 2 Winterreifen kombinieren, entsteht ein starkes Ungleichgewicht im Grip Ihres Fahrzeugs. Während Winterreifen auf nassen oder schneebedeckten Straßen leistungsfähig sind, sind die Sommerreifen für das Fahren unter winterlichen Bedingungen ausgelegt. Und das ist das Problem!

Beachten Sie, dass Ihre Sommerreifen an Leistungsfähigkeit verlieren, wenn die Temperaturen unter 7 ° C fallen. Denn bei der Kälteeinwirkung härtet der Gummi von Sommerreifen aus, was sich stark auf die Bodenhaftung auswirkt.

Um mehr zu erfahren: Zögern Sie nicht unser Handbuch zu den Unterschieden zwischen Sommer- und Winterreifen einzusehen.

Die Ausstattung des Fahrzeugs mit einem einzigen Paar Winterreifen führt daher zu einer Heterogenität der Fahrleistung. Die Vorder- oder Hinterachse Ihres Autos (die mit Sommerreifen ausgestattet ist) neigt dazu, in Kurven und während der Bremsphasen zu rutschen. Es versteht sich von selbst, dass eine solche Konfiguration für Sie und andere Autofahrer eine (hohe ou grosse) Gefahr darstellt.

FAHRZEUGE MIT VORDERRADANTRIEB

Fahrzeuge mit Vorderradantrieb sind keine Ausnahme. Wenn Sie Winterreifen nur vorne montieren, behalten Sie eine gute Traktion bei, aber die Hinterachse ist unausgeglichen. Wenn Sie dagegen Ihre Winterreifen nur hinten montieren, bleibt Ihr Gleichgewicht auf Kosten der guten Traktion der Vorderachse erhalten.

WIE IST ES MIT 4X4 ODER SUV?

4x4s oder SUVs haben im Allgemeinen 2 oder 4 Antriebsräder, die eine bessere Traktion bieten, damit sie Hindernisse leichter überwinden können. Entgegen der landläufigen Meinung reicht dies nicht aus, um ein kontrolliertes Fahren auf schneebedeckten oder vereisten Straßen zu gewährleisten.

Diese Fahrzeuge sind zwar sehr effizient zum Fahren in schwierigem Gelände, sie sind jedoch durch ihr Gewicht benachteiligt, wenn es darum geht, mitten im Winter eine Abfahrt oder Kurve zu bewältigen. Außerdem können bei diesen schweren Fahrzeugen die Bremswege verlängert werden, wenn der Grip der Reifen nicht gut ist.

Der 1001Reifen-Tipp: Verlassen Sie sich bei Ihrer Sicherheit nicht nur auf den Allradantrieb. Entscheiden Sie sich stattdessen für Winterreifen.

Zusammenfassung:  Ob Sie ein Fahrzeug mit Front- oder Hinterradantrieb haben, 2 Winterreifen reichen niemals aus, um eine optimale Sicherheit zu gewährleisten. Denken Sie also daran, sich mit 4 geeignete Reifen auszustatten!

Finden Sie Ihre Reifen für den Winter

MEHR ERFAHREN ÜBER WINTERREIFEN