SO LESEN SIE EINEN REIFEN ?

ZURÜCK > BERATUNG REIFEN

Es ist wichtig zu wissen, wie die Beschriftungen an der Seitenwand der Reifen zu entziffern sind, um beim Kauf Ihrer Reifen keinen Fehler zu machen. Sie verstehen die Buchstaben und Zahlen auf ihren Reifen nicht? Sie wissen nicht, wo sich der Lastindex Ihres aktuellen Reifens befindet?

Nehmen Sie die Ratgeber von 1001reifen zur Hand, um zu erfahren, wie man einen Reifen richtig liest, und treffen Sie bei der Auswahl Ihrer neuen Reifen die richtige Entscheidung! Lesen Sie auch  unsere Tipps und Ratgeber rund um das Thema Reifen, um Ihre Reifen in Zukunft richtig zu lesen und auszuwählen.

WELCHE GRÖßE HAT MEIN REIFEN?

205 : Breite in Millimeter

55 : Höheder Seitenwand im Verhältnis zur Breite in %

Im obigen Beispiel beträgt die Seitenwandhöhe 55% von 205..

R : Reifenbauart

Es gibt 3 Reifenbauarten: R steht für Radialreifen, D für Diagonalreifen und B für Diagonal- Gürtelreifen (Bias Belted).

16 : Felgendurchmesser in Zoll

91: Lastindex

V : Geschwindigkeitsindex

WO BEFINDET SICH DER LASTINDEX AUF DEM REIFEN?

Der Lastindex des Reifens bezieht sich auf das maximale Gewicht (in Kilogramm), dass der Reifen tragen kann. Der Lastindex wird durch einen numerischen Wert dargestellt, der an der Seitenwand des Reifens vor dem letzten Buchstaben abgelesen werden kann.

Der Reifenlastindex wird vom Automobilhersteller empfohlen und muss in seiner Sicherheitslogik eingehalten werden. Er ist auch ein Kontrollpunkt für die Hauptuntersuchung und ZulassungIhres Fahrzeugs. Es ist möglich, Reifen mit einem höheren als dem empfohlenen Lastindex an Ihr Auto zu montieren, der mehr Gewicht als Ihre alten Reifen tragen kann. Das Gegenteil ist jedoch nicht erlaubt! Wählen Sie einen niedrigeren Lastindex, als den, der vom Hersteller angegeben wird, riskieren Sie nicht nur ein Bußgeld, sondern im schlimmsten Fall könnte Ihr Reifen platzen. Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten zu Reifenvorschriften.

Achtung: Der auf dem Reifen angegebene Wert entspricht nicht dem Maximalgewicht in kg: Wenn Ihr Reifen einen Belastungsindex von 90 hat, bedeutet dies nicht, dass er eine maximale Belastung von 90 Kilogramm tragen kann. Gemäß unserer nachstehenden Korrespondenztabelle entspricht dieser Belastungsindex einem Maximalgewicht von 600 Kilogramm pro Reifen.

 

Korrelationstabelle Lastindex / Maximalgewicht in kg

Last-index = kg Last-index = kg Last-index = kg Last-index = kg
60 250 75 387 90 600 105 925
61 257 76 400 91 615 106 950
62 265 77 412 92 630 107 975
63 272 78 425 93 650 108 1000
64 280 79 437 94 670 109 1030
65 290 80 450 95 690 110 1060
66 300 81 462 96 710 111 1090
67 307 82 475 97 730 112 1120
68 315 83 487 98 750 113 1150
69 325 84 500 99 775 114 1180
70 335 85 515 100 800 115 1215
71 345 86 530 101 825 116 1250
72 355 87 545 102 850 117 1285
73 365 88 560 103 875 118 1320
74 375 89 580 104 900 119 1360

O BEFINDET SICH DER GESCHWINDIGKEITSINDEX AUF DEM REIFEN?

Der Geschwindigkeitsindex des Reifens entspricht dem letzten Buchstaben auf der Seitenwand Ihres Reifens. Der Geschwindigkeitsindex wird im Allgemeinen durch einen alphabetischen Code (einen einzelnen Buchstaben) ausgedrückt, der manchmal mit einer Zahl oder einem anderen Buchstaben gekoppelt ist.

Er wird verwendet, um die Höchstgeschwindigkeit in Kilometern pro Stunde zu bestimmen, mit welcher der Reifen höchstens gefahren werden darf, ohne dass seine ursprüngliche Leistung beeinträchtigt wird. Daher müssen Sie beim Reifenwechsel besonders darauf achten, diesbezüglich keine Fehler zu machen.

Sie dürfen einen Reifen mit einem höheren Geschwindigkeitsindex als den Originalreifen verwenden. Umgekehrt ist es allerdings verboten, Reifen mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex zu montieren. Wenn die Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs zu hoch ist, um von Ihren Reifen ordnungsgemäß unterstützt zu werden, verliert dieser seinen Grip und damit kann Ihre Sicherheit nicht mehr garantiert werden.

Lastindex und Winterreifen

Eine Sonderregelung erlaubt es bei Winterreifen einen niedrigeren Geschwindigkeitsindex zu montieren, als bei Sommerreifen. Wenn Sie sich jedoch für eine solche Änderung entscheiden, müssen Sie Ihre Geschwindigkeit an den neuen Index anpassen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite zur Gesetzgebung für Winterreifen.

Korrelationstabelle Geschwindigkeitsindex / Höchstgeschwindigkeit in km/h

Geschwindigkeits-
index
= km/h Geschwindigkeits-
index
= km/h Geschwindigkeits-
index
= km/h
A1 5 D 65 Q 160
A2 10 E 70 R 170
A3 15 F 80 S 180
A4 20 G 90 T 190
A5 25 J 100 U 200
A6 30 K 110 H 210
A7 35 L 120 V 240
A8 40 M 130 ZR >240
B 50 N 140 W 270
C 60 P 150 Y 300

 

WO BEFINDET SICH DAS HERSTELLUNGSDATUM DES REIFEN?

Seit 2000 finden Sie das Herstellungsdatum Ihres Reifens mit dem Namen "DOT": Department of Transportation. Das aus 4 Ziffern bestehende Ende des DOT gibt die Woche (die ersten 2 Ziffern) und das Herstellungsjahr (die letzten 2 Ziffern) an. Sie können das Alter Ihres Reifens anhand der 4 Zahlen am Ende des Wortes "DOT" an der Seitenwand Ihres Reifens identifizieren.

Der DOT eines Reifens besteht aus einer Reihe von Zeichen, die unter anderem das Produktionsdatum des Reifens angeben. Wenn wir das obige Beispiel des Reifens hernehmen, gibt uns der DOT folgende Informationen:

  • 4B : Code des Werks, in dem der Reifen hergestellt wurde
  • 9Z : Größencode des Herstellers
  • 747R : Optionaler Code (herstellerspezifisch)
  • 3909 : Herstellungsdatum des Reifens

Beim Herstellungsdatum geben die ersten beiden Ziffern die Produktionswoche an und die letzten beiden Ziffern geben das Produktionsjahr an. In unserem Beispiel, wurde der Reifen in der 39sten Woche des Jahres 2009 hergestellt.

WEITERE KENNZEICHNUNGEN AUF IHREM REIFEN

Symboles “Three peak Mountain snow flake” (3PMSF) et M+S

 

  • M+S: Die Kennzeichnung "Mud and Snow" (Schlamm und Schnee) gibt an, dass der Reifen laut Hersteller für das Fahren bei winterlichen Straßenverhältnissen geeignet ist.
  • 3PMSF: Das Piktogramm der Schneeflocke umgeben von drei Berggipfeln garantiert eine geprüfte Wintertauglichkeit Ihres Winterreifens.

Alle Reifen die ab dem 1. Januar 2018 produziert werden, müssen mit dem Schneeflockensymbol (auch bekannt als Alpinsymbol) gekennzeichnet sein, um als Winterreifen zugelassen zu sein. X Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zur Auswahl von Winterreifen.

 Kennzeichnung « Tubeless »

 

Die Erwähnung Tubeless (= ohne Schlauch) kategorisiert die meisten Reifen, die Sie heute kaufen können. Aufgrund seiner Robustheit ist dieser Reifentyp viel weniger anfällig für Reifenpannen als sein Cousin, der Tubetype (= mit Schlauch).

DIE REIFENKENNZEICHNUNG NACH MARKEN

Beachten Sie, dass im Allgemeinen jeder Hersteller seine eigenen Benennungsregeln hat. Infolgedessen kann es schwierig sein, alle auf den Reifen angegebenen Informationen vollständig zu verstehen.

Die wesentlichen gemeinsamen Kennzeichnungen der Reifenmarken sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Zulassung Hersteller
Porsche N, N0, N1, N2, N3, N4, N5, N6
Mercedes MO, MO1, MO2
Audi AO, AO1, AO2, RO1, RO2
BMW *
Ferrari F, F01, K1, K2, K3
Alfa Romeo AR, ARR
Bentley B, B1
Jaguar J, JLR
Maserati MGT
Volkswagen VW, VW1, G
Lamborghini L
Verstärkte Reifen Erhöhte Tragfähigkeit XL, C, RF, EL, LT
Notlaufreifen (Run-Flat)
Audi AOE
Mercedes MOE
BMW RSC
Technologie
Felgenschutzleiste CPJ, FP, FR, MFS, RPB, FSL, RP
Runderneuert RETREAD
Außenwand Design Spezifische Kennzeichnung 4x4 OWL, BL,RWL, RBL, WW

 

Kennzeichnung auf Bridgestone Reifen

Run-Flat-Reifen
RFT
DRIVEGUARD

 

Kennzeichnung auf Continental Reifen

Seal Technologie CONTISEAL
Run-Flat-Reifen SSR
Reduziertes Reifengeräusch CONTISILENT

 

Kennzeichnung auf Dunlop Reifen

Run-Flat-Reifen
DSST
EMT
ROF
Reduziertes Reifengeräusch NST

 

Kennzeichnung auf Goodyear Reifen

Run-Flat-Reifen
EMT
ROF

 

Kennzeichnung auf Michelin Reifen

Seal Technologie SELFSEAL
Run-Flat-Reifen
PAX
ZP
Reduziertes Reifengeräusch ACOUSTIC

 

Kennzeichnung auf Pirelli Reifen

Seal Technologie SEAL INSIDE
Run-Flat-Reifen
EUFORI
R-F
Reduziertes Reifengeräusch PNCS

DIE KLASSIFIZIERUNG U.T.Q.G (UNIFORM TIRE QUALITY GRADING)

Treadwear: Index für den Verschleiß der Lauffläche

Der Treadwear-Index gibt Auskunft über die Verschleißgeschwindigkeit der Lauffläche des Reifens. Dieser Indikator kann zwischen 60 und 620 liegen, wobei der Referenzwert auf 100 festgelegt ist. Je höher der Verschleißindex des Profils ist, desto länger ist die Lebensdauer des Reifens, und umgekehrt. Wenn Ihr Reifen beispielsweise einen Index von 300 hat, nutzt er sich dreimal weniger schnell ab, als ein Reifen mit einem Index von 100. Wenn der Index Ihres Reifens 60 beträgt, verschleißt er fast 2 mal schneller. Diese Vergleiche können nur mit Reifen derselben Marke durchgeführt werden.

Traktion : Angabe zur Bodenhaftung auf nasser Fahrbahn

Der Traktionsindex ermöglicht es, den Grad der Haftung (Grip) des Reifens unter Bremsbedingungen in einer geraden Linie auf einer asphaltierten und nassen Straße zu messen. Dieser Indikator kann zwischen den Bewertungen AA (optimale Leistung) und C (minimaler akzeptabler Wert) variieren. Je höher die Bewertung Ihres Reifens ist, desto besser ist der Grip auf nasser Fahrbahn. Folglich wird damit Ihr Bremsweg verkürzt und Ihre Sicherheit erhöht.

Temperatur = Erwärmungswiderstand

Der Temperaturindex drückt das Potenzial des Reifens aus, einer Überhitzung zu widerstehen und Wärme abzuführen. Dieser Indikator kann auf jedem Reifen in Form einer Bewertung (A, B oder C) identifiziert werden, der nach mehreren Tests ausgegeben wird. Ein Reifen, der sich stark erwärmt, verschlechtert schneller seine Eigenschaften. Ein Reifen mit der Bewertung A hat daher eine bessere Wärmebeständigkeit als ein Reifen mit der Bewertung B oder C. C entspricht der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestangabe.

Finden Sie Ihre Reifen zum besten Preis

WEITERE RATGEBER RUND UM DIE REIFENGRÖßE: