ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN PRO

Die unter www.1001reifen.de zugängliche Website wird betrieben von :

CARYA, eine vereinfachte Aktiengesellschaft mit einem Kapital von 2.001.000,00 €
Hauptsitz: 120-126 Quai de Bacalan - 33000 Bordeaux
Eingetragen bei der Bordeaux RCS unter der Nummer 842 953 234
Gesetzlicher Vertreter: Herr Emmanuel GRENIER als Vorsitzender
Im Folgenden als « 1001REIFEN"» bezeichnet.

 

1. DIE ALLGEMEINEN VERKAUFSBEDINGUNGEN VON 1001reifen.de

 

1.1     

Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen von 1001reifen.de (im Folgenden als "Pro GTC" bezeichnet) gelten in ihrer Gesamtheit für alle Verkäufe von Produkten und Dienstleistungen (im Folgenden ohne Unterschied als "Produkte" bezeichnet), die 1001reifen.de einem Kundenkreis von handelnden Fachleuten anbietet ausschließlich für Zwecke, die in den Bereich ihrer beruflichen Tätigkeit fallen (im Folgenden als „Kunde“ bezeichnet). Der Produktkatalog, den 1001 reifen.de dem Kunden anbietet, ist auf der Website www.1001reifen.de. (im Folgenden als „Website“ bezeichnet) zugänglich. Er enthält hauptsächlich pneumatische Produkte und Zubehör, ohne daß diese Liste jedoch vollständig ist.

Es gilt jede Person mit einer SIREN-Nummer (Unternehmen, Selbständige, liberale Berufe, Verbände, Betriebsräte, Institutionen und Behörden usw.) oder eine gleichwertige Person im Ausland als beruflich.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die AGB nur für Verkäufe an einen professionellen Kunden gelten, der zu Zwecken handelt, die in den Bereich seiner beruflichen Tätigkeit fallen. Es besteht kein Widerrufsrecht zugunsten des Kunden.

 

1.2     

Jede Bestellung setzt die vollständige und vorbehaltlose Annahme aller Bestimmungen des Pro GTCS voraus und hat Vorrang vor allen anderen Dokumenten, die möglicherweise vom Kunden stammen. Sofern durch eine zwischen zwei Vertragspartnern unterzeichnete Änderung keine besonderen Bedingungen vereinbart wurden, gelten für die Auftragserteilung nur die Pro GTCS.

Das Pro GTCS, ergänzt durch die von 1001reifen.de bestätigte Bestellung des Kunden und gegebenenfalls durch den zwischen den beiden Parteien unterzeichneten Nachtrag, stellt den zwischen 1001reifen.de und dem Kunden geschlossenen Kaufvertrag unter Ausschluss aller zuvor von den Teilen ausgetauschten schriftlichen Dokumente dar.

Alle Abweichungen vom Pro GTCS unterliegen der Unterzeichnung einer bestimmten Vereinbarung zwischen den Vertragspartnern.

1.3     

Die anwendbaren Pro AGB gelten am Tag der vom Kunden validierten Bestellung gemäß den Bestimmungen in Artikel 3 der Pro AGB.

1.4     

Die aktuelle Version der Pro AGB ist auf der Website dauerhaft zugänglich und wird beim Erstellen seines Benutzerkontos an den Kunden gesendet (vgl. Artikel 2 der AGB). Im Allgemeinen kann der Kunde gemäß den Bestimmungen von Artikel L 441-6 des Handelsgesetzbuchs die Mitteilung des Pro GTCS an 1001reifen.de anfordern, bevor eine Bestellung unabhängig von den Bestellbedingungen über die Website aufgegeben wird durch das Benutzerkonto oder auf andere Weise.

1.5     

1001reifen.de behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern, vorbehaltlich einer Kündigungsfrist. Jede Änderung der Pro AGB wird dem Kunden durch Senden einer E-Mail an die von ihm im Rahmen des Verfahrens zur Erstellung eines Benutzerkontos angegebene Adresse mitgeteilt (siehe Artikel 2 der Pro AGB). Es ist Sache des Kunden, die so geänderten Pro AGB zur Kenntnis zu nehmen, bevor er eine neue Bestellung aufgibt. Dies unterliegt von Rechts wegen den geltenden Pro AGB.

 

2. ERSTELLUNG UND NUTZUNG EINES PRO-BENUTZERKONTOS AUF    DER WEBSITE

2.1     

Vor der Bestellung sollte der Kunde ein "Pro-Konto" auf der Website erstellen (im Folgenden als "Benutzerkonto" bezeichnet).

Zum Erstellen des Benutzerkontos muss der Kunde ein online zugängliches Formular ausfüllen und alle angeforderten Informationen eingeben.

Im Rahmen des Registrierungsprozesses muß der Kunde eine bestimmte Anzahl von Belegen vorlegen, die seinen Status als Fachmann belegen (K-bis-Extrakt usw.).

Erst nach Überprüfung der vom Kunden gesendeten Belege kann 1001reifen.de das Benutzerkonto aktivieren oder nicht.

1001reifen.de behält sich daher das Recht vor, die Erstellung eines Benutzerkontos abzulehnen, wenn der geringste Zweifel an der Richtigkeit der übermittelten Belege oder am beruflichen Status des Kunden besteht.

Durch die Erstellung eines Benutzerkontos erklärt sich der Kunde auch damit einverstanden, über das Benutzerkonto Produkte ausschließlich für Zwecke zu bestellen, die in den Bereich seiner beruflichen Tätigkeit fallen. Im Falle der Nichteinhaltung dieser Bedingung ist der Kunde allein für die daraus resultierenden Konsequenzen (strafrechtlich, steuerlich usw.) verantwortlich und verpflichtet sich, 1001reifen.de von allen Konsequenzen zu überzeugen, die dieser aus Nichtbeachtung dieser Vorschrift entstehen könnte.

2.2     

Um das Benutzerkonto zu aktivieren, sollte der Kunde das Formular zur Erstellung des Benutzerkontos gemäß dem auf der Website angegebenen Verfahren validieren.

Die Validierung des Benutzerkontos impliziert die ausdrückliche Annahme der Pro GTC von 1001reifen.de durch den Kunden.

Eine E-Mail zur Bestätigung der Erstellung des Benutzerkontos wird an den Kunden an die im Registrierungsformular angegebene Adresse gesendet.

2.3     

Dem Kunden ist es untersagt, sich als Dritter auszugeben, ein Konto für andere Personen als sich selbst zu erstellen, eine E-Mail-Adresse anzugeben, die er nicht besitzt, und mehrere Benutzerkonten zu erstellen.

Der Kunde ist allein verantwortlich für seinen Benutzernamen und sein Passwort sowie für deren betrügerische Verwendung. Der Kunde verpflichtet sich, sein Passwort nicht mitzuteilen und nicht zuzulassen, daß Dritte sein Benutzerkonto verwenden oder die Sicherheit seines Kontos gefährden.

Für den Fall, daß der Kunde sein Passwort an Dritte weitergibt, behält sich 1001reifen.de das Recht vor, sein Benutzerkonto zu schließen.

Wenn der Kunde seinen Benutzernamen und / oder sein Passwort verliert, muß er sich unverzüglich über sein Benutzerkonto auf der Website an 1001reifen.de wenden.

Nachdem der Kunde alle Anweisungen von 1001reifen.de befolgt hat, erhält er unter der E-Mail-Adresse, die er zuvor 1001reifen.de mitgeteilt hat, seinen neuen Benutzernamen und / oder sein neues temporäres Passwort, das er anschließend unter den angegebenen Bedingungen in besagter E-Mail anpassen muß. Wenn der Kunde die E-Mail-Adresse vergißt, mit der er sein Benutzerkonto erstellt hat, muß er sich an 1001reifen.de wenden, der sie ihm mitteilt.

2.4     

1001reifen.de behält sich das Recht vor, die Verwendung des Benutzerkontos zu verhindern, falls der Kunde während der Erstellung des Benutzerkontos oder seiner Aktualisierung unvollständige, ungenaue oder nicht konforme Informationen bereitstellt.

2.5     

Aus rein außergewöhnlichen Gründen und vorbehaltlich der vorherigen und schriftlichen Zustimmung von 1001reifen.de an den Kunden, kann der Kunde von der Einrichtung eines Benutzerkontos für die Bestellung bei 1001reifen.de befreit sein. Diese von 1001reifen.de gewährte Befreiung kann insbesondere durch das vorherige Bestehen einer anderen Geschäftsbeziehung zwischen dem Kunden und 1001reifen.de gerechtfertigt sein. In diesem Fall werden die Bedingungen für die Bestellung von Produkten von 1001reifen.de, zwischen ihnen  und dem Kunden festgelegt.

 

3.  EINE BESTELLUNG FÜR PRODUKTE AUFGEBEN

 

3.1

Sobald das Benutzerkonto erstellt wurde, kann der Kunde seine Bestellformulare schriftlich (Fax, E-Mail usw.) an 1001reifen.de senden. Wenn der Kunde seine Bestellung über die Website aufgeben möchte, muß das Online-Bestellformular auf der Website verwendet werden. Wenn der Bestellbetrag einen bestimmten Schwellenwert überschreitet, kann der Kunde online oder in gedruckter Form ein Angebot anfordern. Darüber hinaus führen bestimmte mit der Bestellung verbundene Bedingungen (Gewicht, Volumen usw.) automatisch zu einer Online- oder Papieranforderung für einen Kostenvoranschlag.

3.2

Bei Online-Bestellungen wird jede Bestellung erst dann fest und endgültig, wenn sie von 1001reifen.de angenommen wurde und von der Verfügbarkeit der auf Lager befindlichen Produkte abhängt. Diese Annahme erfolgt in Form einer Auftragsbestätigung, die 1001reifen.de per E-Mail an den Kunden sendet. Bei Bestellungen, für die ein Kostenvoranschlag angefordert wurde, wird die Bestellung des Kunden erst dann fest und endgültig, wenn der Kostenvoranschlag vom Kunden (per Fax oder E-Mail) ordnungsgemäß paraphiert, von einer autorisierten Person unterschrieben und abgestempelt wurde mit dem Stempel des Kunden während der Gültigkeitsdauer des Angebots.

3.3

1001reifen.de behält sich insbesondere das Recht vor, die Einhaltung eines Auftrags zu verweigern: 

  • der anormal wäre (insbesondere in Bezug auf die bestellten Mengen); 
  • im Falle der Nichterfüllung seiner Verpflichtungen durch den Kunden; 
  • im Falle eines offensichtlichen Preisfehlers; 
  • in Ermangelung ausreichender Informationen, damit 1001reifen.de diesen Auftrag ausführen

  kann.

 

3.4

Wie in Punkt 2.5 oben angegeben, hat der Kunde die Möglichkeit, eine Bestellung aufzugeben, wenn er dies ausdrücklich und schriftlich von 1001reifen.de auf andere schriftliche Weise als über ein Benutzerkonto genehmigt hat.

In diesem Fall teilt der Kunde 1001reifen.de seine Bestellung schriftlich mit (Fax, E-Mail usw.).

Jede Bestellung des Kunden gilt erst dann als fest und endgültig, wenn sie von 1001reifen.de angenommen wurde. Vorbehaltlich der Verfügbarkeit der auf Lager befindlichen Produkte, der Verfügbarkeit der ausstehenden finanziellen Mittel des KUNDEN und der Einhaltung des Bestellformats.

Diese Annahme hat die Form von:

  • einer Auftragsbestätigung von 1001reifen.de per E-Mail oder auf andere schriftliche Weise (Fax, Post usw.) an den KUNDEN oder
  • einem Kostenvoranschlag von 1001reifen.de, der vom KUNDEN unterzeichnet und während seiner Gültigkeitsdauer an 1001reifen.de zurückgesandt wurde.

 

 

4. PRIX

 

4.1

Die Preise von 1001reifen.de, die für den Verkauf gelten, sind auf der Website verfügbar.

Die Preise sind in Euro ohne Steuern (aber einschließlich Ökosteuer) und ohne Versandkosten angegeben.

Die Versandkosten, die dem Kunden von 1001reifen.de  in Rechnung gestellt werden, werden auf der Website angegeben, wenn der Kunde eine Bestellung direkt online aufgibt, auf dem Angebot von 1001reifen,de oder auf der von 1001reifen.de an den Kunden gesendete Auftragsbestätigung. Es gilt der am Rechnungsdatum geltende Mehrwertsteuersatz. Der Preis gilt ausschließlich für Lieferungen innerhalb Deutschlands

 


4.2

Bestellungen werden zu dem Preis in Rechnung gestellt, der am Tag der Angebotsabgabe von 1001reifen.de oder der Bestätigung der Bestellung gilt.

Die Preise können jederzeit geändert werden. Es liegt daher in der Verantwortung des Kunden, vor jeder Bestellung die auf der Website geltenden Preise zu konsultieren. auf der Website angeboten oder nachträglich vorgeschlagen wurde.

4.3

Wenn finanzielle Vorteile auf der Grundlage des zwischen 1001reifen.de und dem Kunden erzielten Umsatzes vereinbart werden, entspricht der Umsatz, der als Grundlage dient, dem Umsatz ohne alle Steuern (insbesondere ohne Mehrwertsteuer, Reifen zur Abfallverwertung, Aliapur usw.), die tatsächlich von gesammelt wurden 1001reifen.de im Bezugszeitraum.

 

5. LIEFERUNGEN


5.1 FRISTEN UND BEDINGUNGEN DER LIEFERUNGEN

5.1.1.    

Die indikativen Lieferzeiten erscheinen auf der Website.

5.1.2.    

Sofern nicht schriftlich und im Voraus zwischen den Parteien etwas anderes vereinbart wurde, werden Transport- und / oder Versandvorgänge von 1001reifen.de verwaltet und von Standard- oder Expresskurieren durchgeführt. Die Standardlieferbedingungen und der geltende Tarif sind auf der Website verfügbar. Wenn der Kunde bestimmte Lieferbedingungen und insbesondere Lieferungen außerhalb Deutschlands vereinbaren möchte, wird dieser gebeten, sich über sein 1001reifen.de-Benutzerkonto oder auf andere Weise an 1001reifen.de zu wenden, um die Durchführbarkeit und die Bedingungen zu überprüfen .

5.2 TRANSFERT DES RISQUES

Ungeachtet der Anwendung der Eigentumsvorbehaltsklausel erfolgt die Übertragung des Risikos am Ort und zu dem im Rahmen der Auftragsbestätigung vereinbarten Zeitpunkt zum Zeitpunkt der ersten Vorlage des Spediteurs an der in der Bestellung des Kunden angegebenen Adresse ... Das Entladen der Produkte erfolgt in jedem Fall unter der ausschließlichen Verantwortung des Kunden.

Wenn der Kunde die Produkte direkt in den Geschäftsräumen von 1001reifen.de abholt, erfolgt die Übertragung des Risikos, wenn die Produkte von 1001reifen.de in den Geschäftsräumen des Kunden zur Verfügung gestellt werden, wobei alle Transport- und Ladevorgänge sowie das Entladen auf das Risiko und die ausschließliche Verantwortung des Unternehmens des Kunden erfolgen..

Ungeachtet der Eigentumsvorbehaltsklausel und der Übertragung von Risiken sollte der Kunde die Produkte gegen alle Risiken von Schäden oder Haftung versichern und insbesondere im Namen von 1001reifen.de und auf deren Kosten eine Haftpflichtversicherung für die Produkte abschließen.

 

5.3  VERZÖGERUNGEN UND VERWEIGERUNGEN VON LIEFERUNGEN 

5.3.1.    

Keine Verzögerung der Lieferung berechtigt den Kunden, seine Bestellung ganz oder teilweise zu stornieren oder die Lieferung der Produkte abzulehnen, ohne daß 1001reifen.de in der Lage war, die Realität der vom Kunden beschuldigten Beschwerde effektiv und zuvor festzustellen. In jedem Fall kann die Rücksendung von Produkten nur unter der Bedingung erfolgen, daß sie Gegenstand der ausdrücklichen vorherigen Vereinbarung von 1001reifen.de gemäß den Bestimmungen von Artikel 7 waren.

5.3.2.    

Der Kunde kann gegen 1001reifen.de keine Beschwerde einlegen, wenn der vom Kunden behauptete Verstoß auf einen Umstand zurückzuführen ist, der außerhalb der Kontrolle von 1001reifen.de liegt, und / oder teilweise auf das Verschulden oder die Fahrlässigkeit des Kunden zurück zu führen ist

5.3.3.    

In anderen Fällen setzt die Anerkennung von Beschwerden voraus, daß 1001reifen.de in der Lage war, die Realität der Beschwerden zu überprüfen, mit denen es vom Kunden beschuldigt wird. Daher kann der Kunde keine Reklamation einseitig und nicht nachteilig anwenden. Jede Entschädigung mit einem vom Kunden gegenüber 1001reifen.de  geschuldeten Betrag setzt ferner voraus, daß 1001reifen.de die Realität der Beschwerde, die die Anwendung der Sanktionen rechtfertigt, ausdrücklich schriftlich und im Voraus anerkannt hat.

5.3.4.    

In jedem Fall kann die Anwendung von Sanktionen nicht rein fester und vorbestimmter Natur sein. In der Tat muß jede Forderung die Realität des tatsächlich vom Kunden erlittenen Schadens widerspiegeln und darf sich nur auf die nicht gelieferten Produkte beziehen (für die der Kunde eindeutig nachgewiesen hat, daß sie einen Schaden erlitten haben) und nicht auf die gesamte Bestellung.

5.3.5.    

Jede einseitige Verweigerung der Lieferung durch den Kunden, ohne die Bestimmungen von Artikel 7 zu beachten, aus Gründen, die nicht 1001reifen.de zuzuschreiben sind und insbesondere nicht mit einem Problem der verspäteten Lieferung, Qualität usw. verbunden sind, trägt die Verantwortung des Kunde gegenüber 1001reifen.de.

 

5.4 NUR FÜR SPEDITIONEN UND ANDERE LIEFERANTEN

5.4.1.    

Im Falle von Schäden, Verzögerungen oder fehlenden Gegenständen ist der Kunde dafür verantwortlich, die Proteste und Vorbehalte gegenüber dem Spediteur auf dem von ihm zu unterzeichnenden Belegdokument aufzuzeichnen, den Spediteur oder seinen Agentenfahrer gegenzeichnen zu lassen, zu datieren und innerhalb von drei (3) Tagen per Einschreiben zu bestätigen, ausgenommen gesetzliche Feiertage, gemäß den Bestimmungen von Artikel L 133-3 des französischen Handelsgesetzbuchs.

 

5.4.2.    

Die Einhaltung dieser Formalität ist erforderlich, um die Haftung des Transportunternehmens zu zu fordern. Andernfalls muß der Kunde die ausschließliche Verantwortung für die möglichen Folgen dieser Nichteinhaltung übernehmen.

 

6.  RECHNUNG UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

6.1

Rechnungen sind zum Zeitpunkt der Bestellung vor dem Versand der Produkte  zu zahlen. Die Zahlung erfolgt per Überweisung, Kreditkarte, Verwaltungsauftrag oder Scheck. Die Zahlung gilt als erfolgt, wenn das Geld 1001reifen.de auf seinen Bankkonten zur Verfügung steht.

6.2

Es wird kein Rabatt für vorzeitige Zahlung oder für Barzahlung gewährt.

6.3

Wenn die Parteien einen stetigen Geschäftsfluss aufrechterhalten, kann 1001reifen.de möglicherweise Zahlungsbedingungen von dreißig (30) Tagen ab dem Ausstellungsdatum der Rechnung zustimmen, abhängig von der Kreditgenehmigung der Unternehmen. Versicherung oder Finanzinformationen. Gegebenenfalls werden die Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart und von beiden Vertragsparteien unterzeichnet.

Bei unzureichenden oder unbefriedigenden Informationen oder bei verspäteter Zahlung werden die Rechnungen bei Bestellung automatisch wieder (.in bar) fällig.

6.4

Eine Verschlechterung des Guthabens des Kunden kann jederzeit Folgendes rechtfertigen:

  • eine Reduzierung der Obergrenze des ausstehenden Betrags des Kunden, die möglicherweise von 1001reifen.de gewährt wurde, was zu einer Aussetzung der laufenden Bestellungen führen könnte;
  • die Anforderung der Barzahlung bei der Bestellung vor dem Versand der Produkte;
  • die Anforderung spezifischer Garantien (unabhängige Garantie, Bankgarantie usw.). In Ermangelung solcher Garantien behält sich 1001reifen.de das Recht  vor, laufende Aufträge nicht einzuhalten und / oder laufende Aufträge auszusetzen und / oder zu beenden.

6.5

Jede unbezahlte Rechnung, die ganz oder teilweise am Fälligkeitstag fällig wird, wird automatisch ohne vorherige Ankündigung eingereicht

  • die Anwendung von Forderungen für verspätete Zahlungen, berechnet durch Anwendung eines Zinssatzes, der dem Dreifachen des geltenden gesetzlichen Zinssatzes für die noch fälligen Beträge entspricht, und für einen Zeitraum, der der Anzahl der Tage entspricht, die zwischen dem auf der Rechnung angegebenen Fälligkeitsdatum und dem Fälligkeitsdatum verzeichnet wurden tatsächliche Zahlung am Valutadatum;
  • die gesetzliche Pauschalentschädigung von 40 € für Rückforderungskosten, unbeschadet der Möglichkeit für 1001reifen.de, eine zusätzliche Entschädigung für Belege zu verlangen;
  • die sofortige Zahlung aller fälligen Beträge, unabhängig von der angegebenen Zahlungsmethode.

1001reifen.de hat auch die Möglichkeit:

  • die Kündigung der betreffenden Kaufverträge vorzunehmen und dem Kunden mitzuteilen, wobei der Kunde die nicht bezahlten Produkte vorbehaltlich einer bereits gelieferten Eigentumsvorbehaltsklausel auf eigene Kosten und Gefahr zurücksenden muß.
  • eine Entschädigung für den erlittenen Schaden zu verlangen.
  • jede neue Bestellung abzulehnen oder die Ausführung laufender Bestellungen auszusetzen, bis alle fälligen Beträge bezahlt sind oder bis der Kunde eine Zahlungsgarantie zugunsten von 1001reifen.de festgelegt hat

 

6.6

Die Entschädigung erfolgt automatisch zwischen den Beträgen, die der Kunde 1001reifen.de schuldet, und den Beträgen, die 1001reifen.de dem Kunden schuldet, und gemäß den Bestimmungen in Artikel L 442-6, I, 8 ° des Handelsgesetzbuchs in Bezug auf Entschädigung für die Nichteinhaltung von Lieferfristen oder die Nichtkonformität der Produkte..

Folglich erklärt sich der Kunde ausdrücklich damit einverstanden, daß 1001reifen.de die vom Kunden geschuldeten Beträge zu entschädigen, sei es im Rahmen der zwischen 1001reifen.de und dem Kunden geschlossenen Kaufverträge oder im Rahmen einer anderen Geschäftsbeziehung, die die Parteien möglicherweise auch unterhalten, mit allen Schulden, die 1001reifen.de  dem Kunden schuldet und / oder anderen Beträgen, die 1001reifen.de im Namen und im Namen des Kunden in irgendeiner Form automatisch und unmittelbar und gemäß den Bestimmungen in in Bezug auf die Entschädigung für die Nichteinhaltung von hält Lieferzeiten oder Nichtkonformität der Ware.

Im Falle der Beendigung der Geschäftsbeziehungen werden die Forderungen und alle anderen gegenseitig fälligen Beträge, die zwischen 1001reifen.de oder seinen Delegierten oder Delegierten einerseits und dem Kunden andererseits bestehen, automatisch fällig und gegenseitig. verrechnet .

Gleiches gilt im Falle eines Verzuges oder einer verspäteten Zahlung von Beträgen, die aufgrund der ausgestellten Rechnungen fällig sind, durch eine der Parteien.

7. PRODUKTE – KONFORMITÄT - GARANTIE

 

7.1 PRODUKTEIGENSCHAFTEN

7.1.1.    

Die auf der Website zugänglichen Produktbilder haben keinen Vertragswert und sind nicht gegen 1001reifen.de opponierbar.

7.1.2.    

Die Produkte werden von 1001reifen.de im Rahmen der verfügbaren Lagerbestände angeboten. Die Verantwortung von 1001reifen.de kann vom Kunden im Falle der Nichtverfügbarkeit eines Produkts nicht übernommen werden.

7.1.3.    

1001reifen.de kann die Entwicklung der Sortimente und Referenzen der auf der Website angebotenen Produkte frei bestimmen. Die in den Katalogen und Prospekten enthaltenen Informationen werden von 1001reifen.de nur als Hinweis gegeben.

1001reifen.de behält sich daher die Möglichkeit vor, die Vermarktung von Produkten, die dem Kunden auf der Website oder in den Handelsdokumenten angeboten werden, einzustellen und / oder die Eigenschaften dieser Produkte jederzeit zu ändern, ohne daß der Kunde dafür 1001reifen.de zur Verantwortung zieht und/oder  in dieser Hinsicht die Zahlung von Schadensersatz fordern kann.

 

7.1.4.    

 Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Beschreibung der Produkte und ihre detaillierten technischen Merkmale auf der Website sorgfältig zu lesen und zu überprüfen, ob die von ihm bestellten Produkte seinen Bedürfnissen und Erwartungen entsprechen. 1001reifen.de kann vom Kunden unter keinen Umständen haftbar gemacht werden, wenn dieser ein Produkt bestellt hat, das nicht seinen Bedürfnissen und Erwartungen entspricht, von denen 1001reifen.de nichts weiß. Der Kunde wird darauf hingewiesen, daß 1001reifen.de Produktreihen für professionelle Geräte vorschlägt, sowie andere Produkte, die nicht die Eigenschaften professioneller Geräte aufweisen und für den nicht intensiven aktuellen Gebrauch bestimmt sind. Der Kunde darf daher 1001reifen.den nicht für Verstöße verantwortlich machen oder sich auf den Vorteil einer Garantie berufen, wenn dieser ein alltägliches Konsumgut für den industriellen Gebrauch gekauft hat.

7.1.5.    

Unter keinen Umständen werden nicht verkaufte Artikel von 1001reifen.de zurückgenommen.

7.1.6.    

Die von 1001reifen.de angebotenen Produkte entsprechen den in Deutschland geltenden Vorschriften. Es ist Sache des Kunden, wenn die gekauften Produkte exportiert werden sollen, um die Kompatibilität und Übereinstimmung der Produkte mit den Gesetzen des Bestimmungslandes zu überprüfen. Der Kunde kann 1001reifen.de nicht verantwortlich machen wenn er Produkte exportiert , die nicht kompatibel sind oder nicht den in Deutschlan geltenden Gesetzen entsprechen, die der Kunde ausdrücklich anerkennt und akzeptiert.

 

7.2 PRODUKTEMPFANG UND KONFORMITÄT

7.2.1.    

1001reifen.de verpflichtet sich, ein Produkt gemäß der an den Kunden gesendeten Bestellung zu liefern. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Eignung der bestellten Produkte mit den spezifischen Bedürfnissen und Erwartungen des Kunden sowie für die Verwendung, für die der Kunde das Produkt beabsichtigt.

7.2.2.    

Unabhängig der vom Kunden gegenüber dem Spediteur zu formulierenden Vorbehalte, sind alle Beschwerden über die Konformität des Produkts 1001reifen.de unter Strafe der Unzulässigkeit so bald wie möglich und spätestens schriftlich  innerhalb von 3 Kalendertagen ab Erhalt der Produkte beim Kunden zur Kenntnis zu bringen.

Um gültig zu sein, muß jede Beschwerde die Referenzen und Daten der entsprechenden Bestell- und Lieferdokumente enthalten.

7.2.3.    

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Realität der festgestellten Abweichungen zu begründen.

Der Kunde muß 1001reifen.de jede Möglichkeit geben,, um die betreffenden Produkte zu identifizieren und mit der möglichen Beobachtung der angeblichen Tatsachen fortzufahren, um sie zu beheben. 1001reifen.de behält sich das Recht vor, direkt oder über einen Vermittler seiner Wahl eine Beobachtung, Überprüfung und Prüfung beim Kunden durchzuführen.

7.2.4.    

Rücksendungen von nicht konformen Produkten werden nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung von 1001reifen.de genehmigt und akzeptiert. Der Kunde kann keine ungerechtfertigte Rückgabe oder Rückgabe von Produkten verlangen. Die Produkte müssen vom Kunden innerhalb von fünfzehn (15) Kalendertagen nach Feststellung der Nichtkonformität durch 1001reifen.de an 1001reifen.de zurückgesandt werden, ohne daß Änderungen vorgenommen wurden.

7.2.5.    

Die Haftung von 1001reifen.de beschränkt sich streng auf den Ersatz nicht konformer Produkte oder die Erstattung fehlerhafter Produkte zum Rechnungspreis, ausgenommen etwaige (zugefügte)  Schäden.

7.2.6.    

Wenn der Kunde keine Vorbehalte  oder Beschwerden gemäß den Bestimmungen dieses Artikels vornimmt, gilt jedes gelieferte Produkt als konform

7.2.7.    

Gemäß Artikel L 442-6 des Handelsgesetzbuchs verzichtet der Kunde darauf, Produkte abzulehnen und / oder Produkte zurückzugeben und / oder automatisch Ersayzansprüche zu verhängen, ohne daß 1001reifen.de die Realität der vom Kunden vorgebrachten Beschwerde überprüfen konnte. Jede ungerechtfertigte Ablehnung aller oder eines Teils der Produkte führt zur Abrechnung von Transportkosten und anderen durch die Ablehnung verursachten Kosten.

7.3  KUNDENDIENST

7.3.1.    

Der Hersteller oder Lieferant des von 1001reifen.de an den Kunden verkauften Produkts kann Kundendienst und / oder spezifische Handelsgarantien für diese Produkte anbieten. 1001reifen.de steht seinem Kunden weiterhin zur Verfügung, um ihm die Bedingungen für die Übernahme der Produkte in dieser Eigenschaft durch den Hersteller oder Lieferanten des Produkts mitzuteilen, die von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich sein können. 

7.3.2.    

1001reifen.de kann für bestimmte Produkte zusätzliche vertragliche Garantien gegen eine Gebühr anbieten. Die Preise, Bedingungen für die Gewährung und Umsetzung solcher Garantien sind auf der Website aufgeführt.

7.4 RECHTLICHE GARANTIE FÜR VERSTECKTE FEHLER UND HAFTUNG FÜR FEHLERHAFTE PRODUKTE

7.4.1.    

Im Falle des späteren Auftretens eines zum Zeitpunkt des Verkaufs verborgenen Mangels, der das Produkt für seine normale Bestimmung ungeeignet macht, ist der Kunde verpflichtet, 1001reifen.de innerhalb von dreißig (30) Tagen nach seiner Entdeckung über das Auftreten dieses Mangels zu informieren. In dieser Benachrichtigung müssen die Referenzen und Daten der entsprechenden Bestell- und Lieferdokumente angegeben werden

7.4.2.    

Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Realität der aufgetretenen Mängel und ihre Folgen für die Bestimmung des Produkts zu begründen. Der Kunde muß 1001reifen.de jede Möglichkeit vorbehalten, die betreffenden Produkte zu identifizieren und mit der möglichen Beobachtung des mutmaßlichen Mangels fortzufahren. 1001reifen.de behält sich das Recht vor, direkt oder über einen Vermittler seiner Wahl eine Beobachtung, Überprüfung und Prüfung beim Kunden durchzuführen.

7.4.3.    

Wenn der Fehler, der das Produkt für seine Bestimmung ungeeignet macht, vom Kunden festgestellt und von 1001reifen.de anerkannt wurde, verpflichtet sich 1001reifen.de, entweder den Verkaufspreis des Produkts gegen die Rückgabe des Produkts durch den KUNDEN zurückzuerstatten oder das Produkt zu ersetzen unter Ausschluß etwaiger späterer Schäden.

7.5 PRODUKTRÜCKNAHME

7.5.1.    

1001reifen.de kann insbesondere auf Antrag eines seiner Lieferanten oder der zuständigen Behörden aufgefordert werden, Produkte zurückzuziehen oder zurückzurufen. Jedes Rücknahmeverfahren für Produkte wird in enger Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und 1001reifen.de durchgeführt, um Effizienz, Reaktionsfähigkeit und Verhältnismäßigkeit zu gewährleisten. In diesem Sinne verpflichtet sich der Kunde, alle notwendigen Schritte gegenüber seinen eigenen Kunden zu unternehmen

7.5.2.    

Eine Mitteilung des Kunden über die Qualität der von 1001reifen.de verkauften Produkte kann nur nach ausdrücklicher Zustimmung von 1001reifen.de erfolgen

7.6 BEDINGUNGEN DER VERANTWORTLICHKEIT VON 1001reifen.de

7.6.1.    

Der Kunde ist verpflichtet, die vom Hersteller der Produkte bereitgestellten Hinweise zu den technischen Eigenschaften der Produkte sorgfältig zu lesen und die vom Hersteller festgelegten Nutzungsbedingungen strikt einzuhalten. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Folgen der Nichteinhaltung der Nutzungsbedingungen, der anormalen Verwendung der Produkte und / oder anormaler oder unangemessener Lagerbedingungen. Die Verantwortung von 1001 Pneus, aus welchem ​​Grund auch immer, kann vom Kunden in keiner Weise engagiert werden, wenn diese Bestimmung, die der Kunde ausdrücklich anerkennt und akzeptiert, nicht eingehalten wird.

7.6.2.    

Die Verantwortung von 1001reifen.de kann in keinem Fall engagiert werden, wenn die Produkte nicht den Standards und Vorschriften entsprechen, die nach ihrer Lieferung in Kraft treten würden, oder wenn die Verschlechterungen oder Beschädigungen der Produkte nicht auf 1001reifen.de zurückzuführen sind.

7.6.3.    

Die Haftung von 1001reifen.de kann nur dann wirksam geltend gemacht werden, wenn der Kunde das Vorliegen eines Fehlers nachweist, der auf 1001reifen.de zurückzuführen ist, ein Schaden und ein Kausalzusammenhang zwischen dem Fehler und dem Schaden besteht..

Die Haftung von 1001reifen.de ist in jedem Fall streng auf direkten, bestimmten und vorhersehbaren Schaden beschränkt, unter Ausschluß eines indirekten, hypothetischen oder unvorhersehbaren Schadens, und ist in jedem Fall auf den Betrag begrenzt, den 1001reifen.de tatsächlich in Bezug auf die Bestellung des Kunden erhalten hat oder, wenn die Verantwortung von 1001reifen.de nicht mit einer bestimmten Bestellung zusammenhängt , die Beträge, die 1001reifen.de  tatsächlich für Bestellungen des Kunden in den letzten zwölf (12) Monaten erhalten hat.

 

8. MATERIELLER EIGENTUMSVORBEHALT


8.1

1001reifen.de behält sich das Eigentum der Produkte vor bis zur vollständigen Zahlung des Preises sowie Verzugsstrafen oder pauschale Entschädigung für Inkassokosten und alle anderen damit zusammenhängenden Nebensummen.

8.2

Der Kunde verpflichtet sich, die Identifizierung und Reklamation der gelieferten Produkte jederzeit zuzulassen. Nach ausdrücklicher Vereinbarung beziehen sich die mit dem Kunden auf Lager befindlichen Produkte gelten als nicht bezahlte Rechnungen Rechnungen.

8.3

Der Kunde, der befugt ist, die im normalen Geschäftsbetrieb gelieferten Produkte weiterzuverkaufen, verpflichtet sich gegebenenfalls, 1001reifen.de per Gesetz die gegen seine Unterkäufer verlangten Schulden bis zur Höhe der noch fälligen Beträge abzutreten.

Der Kunde ist außerdem verpflichtet, 1001reifen.de unverzüglich über die Beschlagnahme der unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Produkte zugunsten eines Dritten zu informieren. Dem Kunden ist es auch untersagt, das Eigentum an den Produkten als Garantie zu verpfänden oder abzutreten.

8.4

Im Falle der Nichtzahlung eines Bruchteils oder aller vereinbarten Fristen und fünfzehn (15) Tage, nachdem eine formelle Mitteilung per Einschreiben ganz oder teilweise erfolglos bleibt, behält sich 1001reifen.de das Recht vor, die Frist einzuhalten zur erzwungenen Ausführung des Verkaufs oder die Auflösung des Verkaufs.

Im letzteren Fall muß das Produkt von 1001reifen.de  sofort zur Verfügung gestellt werden, es sei denn, letzteres erfordert die Rücksendung der Produkte auf Risiko und Kosten des Kunden. Dieser Anspruch kann auf Kosten und Gefahr des Kunden auf jede Weise geltend gemacht werden (Einschreiben, Fax, Vorladung des Gerichtsvollziehers, widersprüchliches Inventar usw.). Alle vom Kunden bereits gezahlten Beträge (insbesondere Anzahlungen)

8.5

Die vorstehenden Bestimmungen verhindern  nicht, daß die Übertragung an den Kunden über die Risiken des Verlustes und die Verschlechterung der Produkte verkauft zur Folge hat, wie in Artikel 5.2.

 

9. GEISTIGER EIGENTUMSVORBEHALT /RECHTE AM GEISTIGEN EIGENTUM

 

9.1

Der Kunde erkennt an, daß 1001reifen.de nicht alle Rechte an geistigem Eigentum hat und andere Unterscheidungsmerkmale für die von 1001reifen.de verkauften Produkte und die damit verbundenen Elemente, einschließlich der visuellen Elemente der Produkte, besitzt.

Folglich bedeutet der Verkauf der Produkte durch 1001reifen.de an den Kunden keine Übertragung oder Konzession von Rechten an geistigem Eigentum in Bezug auf die genannten Produkte und die damit verbundenen Elemente, einschließlich der visuellen Elemente der Produkte und insbesondere Rechte in Bezug auf Marken, Designs und Modelle, Patente und sogar Urheberrechte.

9.2

Der Kunde verpflichtet sich, die Produkte in ihrer ursprünglichen Präsentation und Verpackung ohne Änderungen weiterzuverkaufen.

Der Kunde verpflichtet sich auch, die Produkte nicht mißbräuchlich zu verwenden, was in irgendeiner Weise die Rechte des Herstellers an geistigem Eigentum verletzen und insbesondere die Produkte und die damit verbundenen Rechte diskreditieren oder entwerten würde.

Im Falle der Nichteinhaltung dieser Bestimmung ist der Kunde allein verantwortlich für alle daraus resultierenden Konsequenzen die der Kunde ausdrücklich anerkennt und akzeptiert.

und garantiert damit 1001reifen.de, Für den Fall, daß der Kunde gegen die in diesem Artikel definierten Verpflichtungen verstößt, behält sich 1001reifen.de das Recht vor, laufende Bestellungen unverzüglich zu unterbrechen und den mit dem Kunden geschlossenen Vertrag unverzüglich zu kündigen, unbeschadet etwaiger gerichtlicher Schritte und  Schadensansprüche des Kunden

9.3

Der Kunde erkennt an, daß alle Elemente jeglicher Art, aus denen sich die Website zusammensetzt, wie insbesondere die Struktur der Website und ihre graphische Charta, Eigentum von 1001reifen.de sind und durch das Recht des geistigen Eigentums geschützt sind. 1001reifen.de gewährt dem Kunden ein einfaches, nicht ausschließliches Recht, die Website gemäß dessen Bestimmung zu nutzen. Jede andere Nutzung der Website stellt einen Verstoß dar und wird ohne vorherige und ausdrückliche Genehmigung von 1001reifen.de mit dem Intellectual Property Code bestraft.

10. HÖHERE GEWALT UND ZUFÄLLIGE EREIGNISSE (CAS FORTUIT)

 

10.1

1001reifen.de wird von seinen Verpflichtungen für alle Ereignisse entbunden, die höhere Gewalt oder ein zufälliges Ereignis darstellen, das die Lieferung der Produkte verhindern oder verzögern würde.

10.2

Für den Fall, daß alle Bestellungen aufgrund höherer Gewalt oder eines zufälligen Ereignisses für einen Zeitraum von mehr als einem (1) Monat vollständig ausgesetzt werden, hat jede Vertragspartei die Möglichkeit, die suspendierten Bestellungen ohne Entschuldigung oder Rechtfertigung gegenüber der anderen Partei diesbezüglich zu kündigen unter der Bedingung, daß diese Kündigung der anderen Partei per Einschreiben mit Empfangsbestätigung mitgeteilt wird.

11. PRIVATSPHÄRE/VERTRAULICHKEIT

 

Die  Vertragsparteien erkennen die Vertraulichkeit aller Informationen an, die zwischen ihnen zur Ausführung von Aufträgen ausgetauscht werden, und verpflichten sich, diese vertraulich zu behandeln.

Alle Informationen, die im Rahmen der Ausführung von Aufträgen auf irgendeine Weise übermittelt werden, stellen "vertrauliche Informationen" dar.

Folglich sind die Vertragsparteien einverstanden, daß alle vertraulichen Informationen, die von einer der Vertragsparteien an die andere Vertragspartei übermittelt werden, von der empfangenden Vertragspartei auf die gleiche Weise aufbewahrt werden, wie sie ihre eigenen vertraulichen Informationen aufbewahrt, daß diese Informationen nicht  kopiert oder reproduziert werden und nur für Partnerschaftsbedürfnisse zwischen den Vertragsparteien verwendet werden. Jede Vertragspartei bürgt für die Einhaltung dieser Vertraulichkeitsverpflichtung durch alle ihre Mitarbeiter, Subunternehmer oder andere Personen, die an der Ausführung von Aufträgen beteiligt sind.

Während der Partnerschaft müssen die vertraulichen Informationen gemäß den Anweisungen der Vertragspartei, die sie übermittelt hat, jederzeit innerhalb von drei (3) Arbeitstagen nach ihrer Anfrage an sie zurückgesandt oder vernichtet werden.

Diese Vertraulichkeitsverpflichtung gilt nicht für den Teil der Informationen:

  • die der Öffentlichkeit zum Zeitpunkt ihrer Mitteilung durch die sendende Vertragspartei an die empfangende Vertragspartei zugänglich ist oder die nach diesem Datum und ohne Verschulden der empfangenden Vertragspartei verfügbar werden würden
  • die der empfangenden Vertragspartei artei zum Zeitpunkt ihrer Mitteilung durch die sendende Vertragspartei bereits bekannt ist
  • der empfangenden Vertragspartei mit ausdrücklichem Verzicht der ausstellenden Vertragspartei von der Verpflichtung zur Vertraulichkeit übermittelt werden

 

 

12. NUTZUNG DER WEBSEITE/ DER INTERNETSEITE

 

 Die Webseite kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert oder aktualisiert werden und der Zugriff auf die Site unterbrochen, ausgesetzt oder gestoppt werden.

Daher wird insbesondere festgelegt, daß Wartungsarbeiten an der Site den Zugriff und / oder den Betrieb der Site stören können. In jedem Fall erkennt der Kunde an, auf technische Gefahren im Internet und auf daraus resultierende Zugangsunterbrechungen aufmerksam gemacht zu werden. 1001reifen.de kann nicht für die Nichtverfügbarkeit oder Verlangsamung der Website verantwortlich gemacht werden.

1001reifen.de kann in keinem Fall die vom Kunden anerkannte Kontinuität der Funktionalität der Website garantieren. 100 reifen.de kann hierfür unter keinen Umständen haftbar gemacht werden. 1001reifen.de kann auch in keiner Weise für die Auswirkungen dieser Störungen auf den Zugriff und / oder die Funktionalität der Website auf die Aktivitäten des Kunden verantwortlich gemacht werden.

13. DATENVERARBEITUNG

 

13.1 VERARBEITUNG VON KUNDENGESCHÄFTSDATEN DURCH 1001reifen.de

Der Kunde wird darüber informiert, daß die Erhebung und Verarbeitung der ihn betreffenden Geschäftsdaten für die Einrichtung eines "1001reifen.de" -Kontos sowie für die Bearbeitung und Überwachung seiner Bestellungen, den Kundendienst der bestellten Produkte, erforderlich ist Marketing und Kundenbeziehungsmanagement seines Benutzerkontos. Geschäftsdaten können Informationen enthalten, mit denen die Mitarbeiter des Kunden identifiziert werden können (z. B. E-Mail-Adressen). Der Kunde verpflichtet sich, 1001reifen.de diese personenbezogenen Daten im Rahmen dessen zu übermitteln, was für den ordnungsgemäßen Abschluß der Beziehung zwischen den Parteien erforderlich ist

13.2 VERARBEITUNG PERSÖNLICHER DATEN DURCH DEN KUNDEN

Der Kunde ist allein verantwortlich für die Verpflichtungen, die ihm bei der Verarbeitung personenbezogener Daten entstehen können, die er im Rahmen des Weiterverkaufs von bei 1001reifen.de gekauften Produkten betreibt.

Der Kunde verpflichtet er sich, alle gesetzlichen oder behördlichen Bestimmungen in Bezug auf die Verarbeitung geltender personenbezogener Daten einzuhalten und insbesondere alle Anforderungen , .Die Verantwortung von 1001reifen.de kann in dieser Hinsicht in keiner Weise gesucht und übernommen werden.

 

14. VERTRAULICHKEIT - PERSÖNLICHE DATEN

 

14.1 

Die Tatsache, daß sich die eine oder andere Vertragspartei nicht gegen einander, eine der Bestimmungen der Pro GTC, beruft, kann nicht als Verzicht auf die spätere Inanspruchnahme oder den Nutzen daraus interpretiert werden

14.2 

Der Kunde ist verpflichtet, seine Bezugsquellen zu diversifizieren. Der Kunde verpflichtet sich, 1001reifen.de schriftlich darüber zu informieren, daß das mit letzterem getätigte Kaufvolumen 15% seines gesamten Einkaufsvolumens ausmacht oder übersteigt. Da dem Kunden von 1001reifen.de keine ausschließliche Lieferverpflichtung oder Kaufquote auferlegt wird, kann 1001reifen.de vom Kunden nicht haftbar gemacht werden, wenn dieser sich aufgrund einer strategischen Entscheidung und / oder einer von ihm gewünschten Geschäftspolitik in einer Situation wirtschaftlicher Abhängigkeit befindet frei umgesetzt haben

14.3 

Der Kunde verpflichtet sich, 1001reifen.de über seine mögliche Mitgliedschaft in einer Gruppe und über den direkten oder indirekten Erwerb von Kontrolle und / oder Beteiligung an seinem Unternehmen durch Dritte zu informieren, wenn diese Änderung das Risiko einer wirtschaftlichen Abhängigkeit verursachen oder verschlimmern kann

14.4 

Die Vertragsparteien verzichten ausdrücklich oder indirekt auf die Offenlegung von Informationen über die andere Vertragspartei, insbesondere in Bezug auf die besonderen Verkaufsbedingungen, die Dritten gewährt werden können, es sei denn, sie erfüllen gesetzliche Verpflichtungen. Falls zutreffend, wird die von der Offenlegungsanfrage betroffene Partei die andere Partei informieren

14.5 

Außer im Falle einer erzwungenen Abtretung im Rahmen eines kollektiven Verfahrens, dem sie unterliegen würde, darf jede Partei ohne vorherige schriftliche Zustimmung der anderen Partei nicht alle oder einen Teil der ihr obliegenden Verpflichtungen abtreten.

14.6 

Die Parteien erkennen an, daß die zwischen ihnen geschlossene Partnerschaft oder der zwischen ihnen geschlossene Vertrag keine Vereinigung oder Franchise einer der Parteien der anderen Partei darstellt.

Unter keinen Umständen darf eine Partei direkt oder indirekt als Angestellter, Vertreter oder Vertreter der anderen Partei betrachtet werden.

14.7 

 Für den Fall, daß eine oder mehrere Bestimmungen dieser PRO-AGB als nichtig angesehen oder in Anwendung eines Gesetzes, einer Verordnung oder nach einer endgültigen Entscheidung eines zuständigen Gerichts als solche erklärt werden, behalten die anderen Bestimmungen ihre gesamte Kraft und ihren Geltungsbereich.

 

15. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

 

15.1 

Der bestehende Vertrag zwischen den Vertragsparteien unterliegt deutschem Recht.

15.2 

Im Streitfall werden sich die Vertragsparteien bemühen, zusammenzukommen, um eine gütliche Lösung zu finden.

15.3 

Die Vertragspparteien sind sich einig, daß ungeachtet der geltenden gesetzlichen Bestimmungen Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien  innerhalb eines Zeitraums von einem (1) Jahr ab ihrem operativen Ereignis verfallen.

15.4 

Die Gerichte, die in die Zuständigkeit des Berufungsgerichts von Bordeaux fallen, sind ungeachtet mehrerer Angeklagter, Gewährleistungsansprüche und Notfallverfahren ausschließlich zuständig.