ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1 PRÄSENTATION

 

Die Inernetseite zugänglich über www.1001reifen.de (hiernach « Seite ») wird betrieben von:


Dem Unternehmen CARYA, SAS, mit eingetragenem Kapital von 2 001 000,00 €
Unternehmenssitz : 120-126 Quai de Bacalan – 33000 Bordeaux
Registriert im RCS von Bordeaux, unter der Nummer 842 953 234
Gesetzlicher Vertreter: Herr Emmanuel GRENIER, in der Funktion des Generaldirektor
Im Folgenden bezeichnet als « 1001REIFEN ».

2. GEGENSTAND – ANWENDUNGSBEREICH

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") regeln Bestellungen von Produkten und/oder Dienstleistungen, aller natürlichen Personen mit der Rechtsfähigkeit zum Abschluss eines Vertrags im Sinne von  §§ 104 ff. BGB, die im eigenen Namen, in ihrer Eigenschaft als Verbraucher (im Folgenden "Kunde") mit 1001REIFEN auf der Website oder telefonisch unter 0892 43 1001 (Preis eines Ortsgesprächs + 0,40 € inkl. MwSt. / Minute) unter den hier angegebenen Bedingungen handeln.

Die AGB´s regeln nicht für Bestellungen von Unternehmern. Ein Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Dies umfasst auch  jede Person, die im Namen oder Auftrag des Gewerbetreibenden handelt

Das Aufgeben von Bestellungen impliziert die vollständige und vorbehaltlose Annahme der zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden AGB’s, wobei die AGB’s diejenigen sind, die zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung durch den Kunden auf der Website zugänglich sind.

Zwischen den Parteien gelten nur die Allgemeinen Verkaufsbedingungen.

Der Kunde erkennt an, dass die automatischen Registrierungssysteme von 1001REIFEN als Beweis für die Art und den Inhalt der Bestellung gelten. Die vom Kunden übermittelten und von der Website bei der Registrierung und der Aufgabe der Bestellung aufgezeichneten Daten gelten als Beweis für die Transaktionen.

Diese AGB’s können jederzeit von 1001REIFEN ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Es ist Sache des Kunden, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor jeder Bestellung zu konsultieren und zu akzeptieren.

 

3. INFORMATION ZU PRODUKTEN

 

Die von 1001REIFEN angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind diejenigen, die auf dieser Webseite angeboten werden.


Demnach :

  • Die "Produkte" bezeichnet die auf der Webseite angebotene Ware, insbesondere Reifen für Kraftfahrzeuge (PKW-Reifen, Motorradreifen, LKW-Reifen) sowie Autozubehör (Aluminium- und Stahlfelgen ohne Reifendruckkontrollsystem (RDKS)), ohne Anspruch auf Vollständigkeit der Liste. Die Produkte entsprechen den aktuellen deutschen französischen DeutschlandVorschriften und den in Frankreich geltenden Standards und CE Zulassungen. 

    1001REIFEN bietet Neuware an. Sofern Produkte runderneuert, wiederaufbereitet oder Vorführprodukte sind, wird dies im Produktblatt angegeben.

Die wesentlichen Merkmale der Produkte werden auf der Webseite offengelegt. 1001REIFEN stellt mit größtmöglicher Genauigkeit die wesentlichen Merkmale der Produkte, insbesondere die in den Produktdatenblättern enthaltenen Informationen, einschließlich technischer Beschreibungen, Fotos, Diagramme und/oder Videos dar, welche von den Herstellern übertragenen werden. Wenn trotz aller durch 1001REIFEN getroffenen Vorsichtsmaßnahmen minimale Fehler in den Produktdatenblättern auftreten, wird jede Nichteinhaltung gemäß den Bestimmungen in Artikel 10 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen behandelt.

 

4. PRODUKTVERFÜGBARKEIT

 

Das Sortiment aus auf der Website zum Verkauf angebotenen Produkten kann jederzeit ohne vorherige Ankündigung weiterentwickelt und geändert werden, ohne dass dies zum Gegenstand einer Kundenreklamation werden kann.

1001REIFEN reserviert keinen Lagerbestand. Das Einlegen eines Produkts in den Warenkorb garantiert nicht die Verfügbarkeit dieses Produkts und seinen Preis.

 

5.PREISE DER PRODUKTE

 

DER PREIS DES PRODUKTS IST AUF DEM ENTSPRECHENDEN PRODUKTBLATT  ANGEGEBEN, DAS AUF DER WEBSEITE VERFÜGBAR IST.

 

Der Preis der Produkte wird in Euro angegeben, einschließlich Steuern (inklusive des für die Produkte geltenden Umwelt-Beitrags) und ohne Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Kunden mitgeteilt, bevor die Bestellung bezahlt wird.

1001REIFEN legt die Preise der Produkte frei fest und behält sich das Recht vor, diese jederzeit in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen zu ändern. Der anwendbare Preis ist der zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung durch den Kunden, auf der Webseite angegebene Preis.

 

6. MODALITÄTEN FÜR DIE AUFTRAGSERTEILUNG

 

Bestellungen können aufgegeben werden:

- auf der Webseite

6.1. BESTELLUNG VON PRODUKTEN

 

Um eine Bestellung aufzugeben, kann der Kunde zwischen zwei Abrufmöglichkeiten wählen:

  1. nach der Größe der Reifen suchen (Breite, Höhe, Durchmesser, Geschwindigkeitsindex,Tragfähigkeitsindex, Marke, Suchoptionen) ;
  2. nach dem Fahrzeugtyp: Der Kunde muss seinen Fahrzeugtyp in dem ihm zur Verfügung stehenden Suchformular auswählen (Marke, Modellreihe, Modellbezeichnung, Motorisierung, Jahrgang, Dimensionen) um die Auflistung der Produkte zu erhalten, die den eingegebenen Informationen entsprechen.

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass dieses Suchsystem indikativ ist und die Modifikationen der Abmessungen, die durch die Auswahl spezifischer Optionen für die Fahrzeuge generiert werden, nicht berücksichtigt.

In jedem Fall ist der Kunde allein für seine Entscheidung und Auswahl verantwortlich; er wird daher förmlich aufgefordert, die technischen Spezifikationen der an sein Fahrzeug angepassten Produkte zu überprüfen und die Vorschriften des Fahrzeugherstellers, für das die Produkte bestimmt sind, zu befolgen, genauso wie die Empfehlungen zur Sicherheit und deren Einsatz unter Berücksichtigung der Spezifität und der technische Komplexität der Produkte und ihrer maßgeblichen Bedeutung für die Sicherheit.

1001REIFEN übernimmt diesbezüglich keine Haftung.

Nach den ausgewählten Kriterien werden dem Kunden mehrere Produkte in Form einer Liste angeboten, mit der Möglichkeit das Datenblatt des jeweiligen Produktes aufzurufen.

Sobald das Produkt seiner Wahl ausgewählt ist, wird der Kunde aufgefordert, die Anzahl der gewünschten Produkte anzugeben und diese in seinen Warenkorb zu legen.

6.2. ABSCHLUSS DER BESTELLUNG

 

Nach Abschluss der Auswahl der Produkte und/oder Dienstleistungen, wird der Kunde auf die Seite "Warenkorb" weitergeleitet, die aus einer Übersicht der Bestellung besteht, die alle bestellrelevanten Informationen enthält und die Möglichkeit bietet, Änderungen vorzunehmen.

Der Zweck des Warenkorbs besteht darin, die vom Kunden ausgewählten Produkte und/oder Dienstleistungen aufzulisten, in keinem Fall aber diese zu reservieren, indem sie anderen Internetnutzern nicht zur Verfügung gestellt werden. Solange die Bestellung vom Kunden nicht bestätigt wurde, können sich die Lagerbestände ändern. Somit garantiert die Integration des Produkts in den Warenkorb nicht die Verfügbarkeit des Produkts zum Zeitpunkt der Validierung der Bestellung durch den Kunden.

Wenn der Kunde der Ansicht ist, dass er seine Auswahl abgeschlossen hat, liegt es an ihm, seinen Warenkorb zu validieren.

Der Kunde muss dann die Versandart seiner Wahl sowie die Zahlungsmethode aus den verschiedenen angebotenen Möglichkeiten auswählen.

 

Nach Bestätigung der Versandart und Auswahl der Zahlungsmethode wird der Kunde gemäß der ausgewählten Zahlungsmethode und nach Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen direkt und automatisch zur Zahlungsschnittstelle weitergeleitet.

1001REIFEN bestätigt dem Kunden die Annahme seiner Bestellung per E-Mail an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Für den Fall, dass der Kunde diese E-Mail nicht erhält, wird empfohlen, sich an 1001REIFEN zu wenden.

1001REIFEN behält sich das Recht vor, die Bestellung des Kunden aus legitimen Gründen nicht zu validieren, insbesondere in den nachfolgenden Fällen:

  • die Bestellung stimmt nicht mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen überein ;
  • eine vorangegangene Bestellung des Kunden wurde nicht vollständig bezahlt;
  • ein Streitfall über die Zahlung einer vorangegangenen Bestellung dieses Kunden ist in Bearbeitung;
  • Einige schwerwiegende und übereinstimmende Punkte weisen auf einen Betrugsverdacht bei dieser Bestellung hin.

 

7. ZAHLUNG

 

1001REIFEN bietet verschiedene Zahlungsmethoden an, die je nach Bestellbetrag verfügbar sind:

  • Einmalzahlung mit Visa, Eurocard, Mastercard (es wird darauf hingewiesen, dass die Karten Electron, Maestro, e-card Indigo und American Express nicht akzeptiert werden), die an ein deutsches Finanzinstitut angeschlossen sind;

7.1. ZAHLUNG MIT KREDITKARTE 

 

Kreditkartenzahlungen erfolgen über ein gesichertes SSL 256-Bit-System, sodass die übertragenen Informationen durch eine Software verschlüsselt werden und kein Dritter beim Transport über das Netzwerk diese lesen kann.

 

Der Kunde, der eine Zahlung per Bankkarte vornimmt, bestätigt, dass er Inhaber der Debitkarte ist und dass der Name auf der Bankkarte tatsächlich seinem Name entspricht oder dass er vorschriftsmäßig zur Verwendung berechtigt ist.

Durch die Übermittlung der Informationen seiner Bankkarte genehmigt der Kunde die Belastung seiner Bankkarte um den dem Preis entsprechenden Betrag.

Die mit einer Zahlungskarte gegebene Zahlungsverpflichtung ist unwiderruflich. Die Transaktion wird sofort nach Überprüfung der Daten von der Bankkarte, nach Erhalt der Belastungsermächtigung von Seiten des bei der verwendeten Kreditkarte ausstellenden Unternehmens, abgebucht. 

 

7.2. EIGENTUMSVORBEHALT

1001REIFEN behält sich das Eigentum an sämtlichen von 1001REIFEN gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises durch den Kunden vor.

Das Risiko des Verlustes und der Verschlechterung der verkauften Ware sowie die aus ihnen möglicherweise entstehenden Schäden, gehen auf den Kunden über, sobald dieser die Ware in Besitz nimmt.

Im Falle der Nichterfüllung seiner Verpflichtungen durch den Kunden, unabhängig von der Ursache, kann 1001REIFEN  ohne vorherige Formalität auf Kosten, Risiko und Gefahr des Kunden die sofortige Herausgabe der Ware zu verlangen.

Die Nichtzahlung kann zur Inanspruchnahme der Ware und zur sofortigen Zahlung aller fälligen Beträge führen.

 

8. LIEFERUNG DER WARE

Die Lieferung der Ware ist nur auf die Bundesrepublik Deutschland beschränkt.

Die Lieferung erfolgt durch ein von 1001REIFEN unabhängiges privates Transportunternehmen an die Adresse, die der Kunde bei der Bestellung angegeben hat. Die Lieferung erfolgt bis an Ihre Haustür.

Die Versandkosten werden dem Kunden zum Zeitpunkt der Bestätigung seines Warenkorbs und in jedem Fall vor der Validierung seiner Bestellung mitgeteilt.

8.1. LIEFERADRESSE

 

Der Kunde hat die Möglichkeit, die Ware an folgende Orte liefern zu lassen:

  • an seinen Wohnsitz, an die bei Bestellung vom Kunden angegebene Lieferanschrift;
  • an eine andere Lieferanschrift seiner Wahl, innerhalb der Bundesrepublik Deutschland;
  • an eine 1001REIFEN Servicestelle, ein BEST DRIVE Montagezentrum oder an eine 1001REIFEN Partnerwerkstatt.

Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle von:

 

  • Für den Fall, dass der Kunde die bestellte und bereits in der entsprechenden 1001REIFEN Servicestelle, BEST DRIVE Montagezentrum oder der 1001REIFEN Partnerwerkstatt eingetroffene Ware nicht innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab Empfangsdatum des ersten Aufforderungsschreibens, welches per Einschreiben mit Empfangsbestätigung durch 1001REIFEN versandt wird, nicht abgeholt, so gilt der Verkauf des Produkts als storniert. 1001REIFEN erstattet dem Kunden dann innerhalb von 30 (dreißig) Tagen den Betrag der Produktbestellung abzüglich der Kosten für den Rückversand der Produkte und der gegebenenfalls durch die entsprechende 1001REIFEN Servicestelle, BEST DRIVE Montagezentrum oder der 1001REIFEN Partnerwerkstatt anfallenden Lagerkosten.

 

  • Für den Fall, dass der Kunde letztendlich beschließt, die Dienstleistung nicht von der 1001REIFEN Servicestelle, dem BEST DRIVE Montagezentrum oder der 1001REIFEN Partnerwerkstatt, zu der das bestellte Produkt geliefert wurde, ausführen zu lassen, so wird der Kunde darauf hingewiesen, dass die Servicestelle, das Montagezentrum oder die Partnerwerkstatt „Lagerkosten“ erheben kann, welche von den jeweiligen Servicestelle, Montagezentrum oder Partnerwerkstatt festgelegt werden.

8.2. LIEFERZEITEN 

 

Bestellungen werden innerhalb der auf der Website angegebenen Fristen geliefert. Diese Frist kann in Ausnahmefällen bis zu 7 (sieben) Werktage betragen, insbesondere im Zusammenhang mit der Verfügbarkeit der Ware oder den Transportbedingungen.

Der Kunde hat die Möglichkeit in seinem Kundenkonto den Fortschritt der Bearbeitung seiner Bestellung zu verfolgen.

Im Falle einer Lieferverzögerung wird der Kunde so schnell wie möglich per E-Mail oder SMS über die in seinem Kundenkonto angegebene Adresse oder Telefonnummer informiert.

1001REIFEN kann nicht für Verzögerungen, unzureichende Erfüllung oder Nichterfüllung verantwortlich gemacht werden, die dem Kunden zuzurechnen sind, oder die auf ein durch Handlungen Dritter herbeigeführtes, unvorhersehbares und unvermeidbares Ereignis oder auf höhere Gewalt zurückzuführen ist.

Wenn der Kunde zum Zeitpunkt der Lieferung abwesend ist, wird eine Zustellungsmitteilung an der Lieferadresse hinterlassen und der Kunde muss einen neuen Termin vereinbaren. Dazu muss sich der Kunde unbedingt an das Transportunternehmen wenden, um eine neue Lieferung oder die Abholung in der nächstgelegenen Geschäftsstelle des Transportunternehmens zu organisieren.

Bei ausbleibender Entgegennahme der Ware oder Abholung dieser bei der Geschäftsstelle des Transportunternehmens innerhalb von 7 (sieben) Tagen nach Empfang der an der Lieferadresse hinterlassen Lieferbestätigung, wird die Ware auf Kosten des Kunden an das Lager des Transportunternehmens zurückgesendet. Die Rücksendekosten in Höhe von 15 (fünfzehn) Euro einschließlich Steuern pro Reifen für die Bundesrepublik Deutschland werden vom Rückerstattungsbetrag der Bestellung abgezogen.

9. WIDERRUFSRECHT

Gemäß den Bestimmungen des § 355 Abs. 2 BGB hat der Kunde eine Frist von 14 (vierzehn) Tagen, um 1001REIFEN über seinen Wunsch zu informieren, seine Bestellung ganz oder teilweise zurückzuziehen.

Diese Frist läuft

  • die Ware betreffend: ab dem Tag, an dem Sie die Ware erhalten, oder
  • die Dienstleistungen betreffend: ab dem Tag, an dem die Bestellung durch den Kunden validiert wird.

Bei separater Lieferung der Produkte läuft die Frist ab Erhalt der letzten Ware, der letzten Partie oder des letzten Stücks.

Der Kunde, der sein Widerrufsrecht ausüben möchte, informiert 1001REIFEN:

  • Durch Ausfüllen des Online-Kontaktformulars unter zwingender Angabe der Kundennummer und der Bestellnummer; oder,
  • Per Telefon; oder,
  • Durch den Versand einer Erklärung des Widerrufs, die unzweideutig formuliert ist;

an folgende Adresse:

1001PNEUS Kundenbetreuung
CS31886
33064 Bordeaux Cedex
France

 

 

Die Rücksendung der Produkte erfolgt unter der Verantwortung und auf Kosten des Kunden.

Der Kunde kann zwischen folgenden Rückgabemöglichkeiten wählen:

 

  • Die Rücksendung der Produkte wird direkt von 1001REIFEN organisiert. 1001Reifen beauftragt das Transportunternehmen, das für die Rücknahme der Produkte vom Kunden verantwortlich ist.
  • Die Rücksendekosten in Höhe von 15 (fünfzehn) Euro einschließlich Steuern pro Reifen für die Bundesrepublik Deutschland werden dem Kunden von 1001REIFEN in Rechnung gestellt. Sie werden vom Rückerstattungsbetrag der Bestellung abgezogen.
  • Die Rücksendung der Ware wird direkt vom Kunden auf seine Kosten und auf seine Verantwortung an die ihm durch 1001REIFEN mitgeteilte Rücksendeadresse (die Rücksendeadresse kann sich in Frankreich, Deutschland, Holland oder Belgien befinden) organisiert.
  • In Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften wird festgelegt, dass die dem Kunden in Rechnung gestellten Rücksendekosten für eine Sendung in Deutschland auf 80 Euro, Frankreich auf 50 Euro, in Spanien auf 90 Euro und 80 Euro für die Niederlanden geschätzt werden. Diese Kosten hängen vom gewählten Spediteur, der Anzahl der zurückzusendenden Produkte sowie der Entfernung ab, die der Spediteur zurücklegen muss, um die zurückzusendenden Produkte abzuholen, und an welche dem Kunden kommunizierte Adresse die Produkte zurückgehen sollen.

Diese Schätzung dient nur zur Information und sind für 1001REIFEN in keiner Weise verpflichtend.

Die Ware muss innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Bekanntgabe des Widerrufs gemäß den von 1001REIFEN definierten Bedingungen zurückgesandt werden.

Nur Produkte, die in einem Zustand zurückgegeben werden, der einen Wiederverkauf durch 100REIFEN ermöglicht, werden zur Rücknahme akzeptiert und gemäß dieser erstattet. Folglich müssen die zurückgesandten Produkte vollständig (mit Zubehör, Anweisungen usw.), intakt, unbeschädigt, sauber und ohne Spuren von Montage oder Verwendung, Schmutz oder Verunreinigungen in ihrer Originalverpackung sein (das Paket muss die Identifizierung des Kunden und der dem Widerruf zugrundeliegenden  Bestellung ermöglichen, andernfalls kann es nicht bearbeitet werden).

 

Beim Rückversand unvollständiger oder beschädigter Ware, behält sich 1001REIFEN das Recht vor, eine vollständige Rückerstattung abzulehnen. Ebenso werden Produkte, die Gegenstand einer Montage oder eines Montageversuchs waren, von 1001REIFEN nicht zurückgenommen.

Das Widerrufsrecht wird ohne Vertragsstrafe oder Gebühren ausgeübt, mit Ausnahme der Kosten für die Rücksendung der zurückzugebenden Produkte.

Die Erstattung des gezahlten Betrags erfolgt unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Rückgabe der Ware an 1001REIFEN, über das gleiche Zahlungsmittel, das der Kunde bei der Bestellung verwendet hat. Beim Ausbleiben des Eingangs der zurückzugebenden Ware oder des Nachweises über den Versand der Ware innerhalb des Zeitraums von 14 (vierzehn) Tagen, behält sich 1001REIFEN das Recht vor, Ihre Rückerstattung auf den Tag des Eingangs der Ware zu verschieben.

Gemäß § 312g Abs. 1 BGB gilt das Widerrufsrecht nicht insbesondere für:

  • Produkte, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt oder eindeutig personalisiert wurden.

 

10. GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG UND GARANTIEN

 

10.1. GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNG

 

Dem Kunden stehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu.

Keine Gewährleistung wird übernommen für Schäden, die entstanden sind aus unsachgemäßer oder ungeeigneter Verwendung, fehlerhafter Inbetriebnahme oder Montage, natürliche Abnutzung, nachlässige oder fehlerhafte Verwendung, Nichtbeachtung der Wartungs- oder Betriebsanleitung sowie unsachgemäße Instandsetzungsarbeiten oder Änderungen durch den Kunden oder Dritte.

Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, muss er die Ware direkt bei „Gefahrübergang“ (Wareneingang) prüfen, um Mängel geltend zu machen. Werden nach dem Wareneingang Mängel festgestellt, liegt es am Geschäftskunden nachzuweisen, dass der Mangel bereits bei „Gefahrübergang“ bestanden hat.

10.2. HERSTELLERGARANTIE 

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien durch den Hersteller und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils auf der Produktdetailseite.

10.3. MODALITÄTEN FÜR DIE AUSÜBUNG DES GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNGSANSPRUCHS

Der gesetzliche Anspruch auf Gewährleistung gegenüber 1001REIFEN kann wie folgt ausgeübt werden:

  • telefonisch unter +33 1 83 62 03 17,
  • via unserem Kontaktformular auf unserer Webseite; oder,
  • schriftlich an folgende Adresse: 1001PNEUS, Kundenbetreuung, CS31886, 33064 Bordeaux Cedex, France

Jede Produktrückgabe unterliegt einer Begutachtung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass einmal montierte/angebracht Produkte von 1001REIFEN werder zurückgenommen noch erstattet werden können, es sei denn ein Herstellungsfehler wird während oder nach der Montage festgestellt und uns schriftlich durch einen Automobilfachmann datiert und signiert mitgeteilt wird.

10.4. WIEDERGABE DER GESETZLICHEN BESTIMMUNGEN

 

  • 434 BGB - Sachmangel

(1) Die Sache ist frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,

  1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
  2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.

Zu der Beschaffenheit nach Satz 2 Nr. 2 gehören auch Eigenschaften, die der Käufer nach den öffentlichen Äußerungen des Verkäufers, des Herstellers (§ 4 Abs. 1 und 2 des Produkthaftungsgesetzes) oder seines Gehilfen insbesondere in der Werbung oder bei der Kennzeichnung über bestimmte Eigenschaften der Sache erwarten kann, es sei denn, dass der Verkäufer die Äußerung nicht kannte und auch nicht kennen musste, dass sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses in gleichwertiger Weise berichtigt war oder dass sie die Kaufentscheidung nicht beeinflussen konnte.

(2) Ein Sachmangel ist auch dann gegeben, wenn die vereinbarte Montage durch den Verkäufer oder dessen Erfüllungsgehilfen unsachgemäß durchgeführt worden ist. Ein Sachmangel liegt bei einer zur Montage bestimmten Sache ferner vor, wenn die Montageanleitung mangelhaft ist, es sei denn, die Sache ist fehlerfrei montiert worden.

(3) Einem Sachmangel steht es gleich, wenn der Verkäufer eine andere Sache oder eine zu geringe Menge liefert.

 

 

  • 437 BGB - Rechte des Käufers bei Mängeln

Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

  1. nach § 439 Nacherfüllung verlangen,
  2. nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und
  3. nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.

 

  • 438 BGB - Verjährung der Mängelansprüche

Abs. 1 Nr. 3: in zwei Jahren ; (2) Die Verjährung beginnt mit der Ablieferung der Sache.

  • 476 Abs. 2 BGB - Abweichende Vereinbarungen

Die Verjährung der in § 437 bezeichneten Ansprüche kann vor Mitteilung eines Mangels an den Unternehmer nicht durch Rechtsgeschäft erleichtert werden, wenn die Vereinbarung zu einer Verjährungsfrist ab dem gesetzlichen Verjährungsbeginn von weniger als zwei Jahren, bei gebrauchten Sachen von weniger als einem Jahr führt.

  • 377 Handelsgesetzbuch (HGB)

(1) Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, so hat der Käufer die Ware unverzüglich nach der Ablieferung durch den Verkäufer, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgange tunlich ist, zu untersuchen und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.

(2) Unterläßt der Käufer die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, daß es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war.

(3) Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

(4) Zur Erhaltung der Rechte des Käufers genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige.

(5) Hat der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen, so kann er sich auf diese Vorschriften nicht berufen.

11. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG 

 

11.1.

Der Kunde erkennt an und akzeptiert, dass niemand das ordnungsgemäße Funktionieren des gesamten Internets garantieren kann. Falls der Zugang zur Website aufgrund technischer Probleme oder jeder Natur nicht möglich ist, kann der Kunde keinen Schaden geltend machen und keine Entschädigung verlangen.

11.2.

Gemäß den geltenden Vorschriften ist 1001REIFEN nicht für die Nichterfüllung oder Schlechterfüllung des Vertrags verantwortlich, die nachweislich dem Kunden selbst oder einem außenstehenden Dritten oder einem Fall höherer Gewalt zuzuschreiben ist.

In besonderem Maße ist der Kunde verpflichtet, die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen zu überprüfen, die er 1001REIFEN bei der Bestellung zur Verfügung stellt, insbesondere Name, Lieferadresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Der Kunde ist für die Informationen verantwortlich, die er bei der Registrierung und bei der Bestellung angibt. 1001REIFEN kann nicht für Fehler verantwortlich gemacht werden, die aus der falschen Dateneingabe durch den Kunden resultieren und z.B. zu Fehlern bei der Lieferung führen können, genauso wie für Fehler die dem Kundem im Rahmen der Organisation der Lieferung unterlaufen. 

12. DATENSCHUTZ 

 

1001REIFEN legt großen Wert auf den Schutz der personenbezogenen Daten der Kunden.

Die Datenschutzbestimmungen von 1001reifen.de finden Sie hier.

13. SALVATORISCHE KLAUSEL

Durch die Tatsache, dass eine Klausel dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen aufgrund eines Gesetzes, einer Verordnung oder nach einer endgültigen Gerichtsentscheidung nichtig, nicht durchsetzbar, hinfällig, oder rechtswidrig wird, wird hierdurch die Gültigkeit, Rechtmäßigkeit und Anwendbarkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt und befreit den Kunden nicht von der Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen. 

 

14. RECHTSSTREITIGKEIT, ANWENDBARES RECHT

 

Für jede Beschwerde kann der 1001REIFEN-Kundendienst wie folgt kontaktiert werden:

Im Streitfall werden die Vertragsparteien vor dem Einleiten eines Rechtsstreits versuchen, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

In Ermangelung einer einvernehmlichen Lösungsfindung hat der Verbraucher die Möglichkeit, kostenlos an einem Streitbeilegungsverfahren vor der unten genannten Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen, indem er sich an den unten aufgeführten Verbrauchervermittler wendet: 

 

In Übereinstimmung mit dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz - VSBG können Sie den Service der Schlichtungsstelle des folgenden Verbrauchervermittlers MEDICYS unter folgendem Link : https://app.medicys.fr/?prold=3cdc78ca-121c4fca-9785-2fd3f9bb1f31 oder postalisch unter folgender Adresse kontaktieren: MEDICYS – 73 boulevard de Clichy – 75009 PARIS.

Die EU-Kommission stellt eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereit. Die OS-Plattform soll eine zentrale Anlaufstelle für Verbraucher und Unternehmen darstellen, die vertragliche Streitigkeiten, die aus Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen erwachsen, außergerichtlich beilegen möchten.

Die OS-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar : https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/index.cfm?event=main.home.show&lng=FR

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem deutschen Recht.