WIE MONTIERT MAN REIFEN?

ZURÜCK > BERATUNG REIFEN

Sie planen, neue Reifen zu kaufen, oder haben sie bereits gekauft und müssen diese nun an Ihr Fahrzeug anbringen. Wie bringt man Reifen an und wo kann man ein günstiges Montagezentrum finden? Kann man es selbst machen? Wir von 1001reifen laden Sie herzlich dazu ein, unser Netzwerk von Reifenmontageexperten zu entdecken und brantworten Ihnen alle Fragen in diesem praktischen Leitfaden.

 

WO KANN MAN REIFEN MONTIEREN LASSEN, DIE MAN ONLINE GEKAUFT HAT?

Durch den Kauf Ihrer neuen Reifen auf 1001Reifen.de können Sie von unserem Netzwerk von Partnerwerkstätten in ganz Deutschland profitieren. Zahlreiche Montagezentren arbeiten mit unseren Teams zusammen, um Ihnen den bestmöglichen Service zu garantieren. Finden Sie Ihre Reifen zum besten Preis auf unserer Website und lassen Sie sie direkt an eine Werkstatt in Ihrer Nähe liefern und montieren!

Die Montage von Reifen ist auch heute noch ein Vorgehen, dass den Profis zugeschrieben wird. Tatsächlich sind sie die einzigen, die für die Reifenmontage geschult und ausgerüstet sind. Außerdem muss neben der Montage auch ausgewuchtet werden! Ein Fachmann, der Ihre Reifen montiert, kümmert sich auch um andere Parameter wie Spureinstellung, Reifendruck und Ventilwechsel.

 

WARUM LÄSST MAN REIFEN VON EINEM PROFI ANBRINGEN?

Im Gegensatz zum Radwechsel erfordert der Reifenwechsel echtes technisches Know-how. Es muss ein präzises und strenges Verfahren befolgt werden, das sehr spezielle Werkzeuge erfordert. Das sind Voraussetzungen, die nicht jedem zugänglich sind ...

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Aufziehen eines neuen Reifens auf die Felge für einen Anfänger zu heikel ist und einem Fachmann anvertraut werden sollte, der die Konformität und Qualität dieses Eingriffs sicherstellt. Wenn Sie diese Manipulation selbst durchführen, setzen Sie sich dem Risiko aus, dass die Reifen nicht richtig angebracht ist.

Darüber hinaus unterliegt das Aufziehen von Reifen gesetzlichen Normen und Spezifikationen, die von Automobilherstellern festgelegt werden. Man darf nicht vergessen, dass das unsachgemäße Aufziehen eines Reifens zum Lösen der Felge, Schwierigkeiten bei der Kontrolle des Fahrzeugs oder sogar zu Reifenpannen führen kann.

 

WIE WERDEN DIE REIFEN MONTIERT ?

Das sind die wichtigsten Schritte, die von unseren Spezialisten und professionellen Partnern durchgeführt werden:

  • Der Reifen wird vorher mit einem Schmiermittel (Reifenmontagepaste) eingefettet.
  • Die Felge wird dann auf die Reifenmontiermaschine gespannt. Im Falle einer "Stahlblechfelge" wird diese von innen an der Maschine befestigt. Im Falle einer "Aluminiumfelge" nimmt der Reifenmontiermaschine diese von außen auf, um sie nicht zu beschädigen.
  • Anschließend wird das Ventil gewechselt (und zwar bei jeder Montage). Dazu wird es zunächst mit Reifenmontagepaste eingefettet, damit es korrekt in das Ventilgehäuse eingesetzt werden kann.
  • Dann wird der erste Wulst (der auf der Innenseite des Reifens, der unterste) angebracht. Um eine Beschädigung des Ventils zu vermeiden, wird das Ventil durch Drehen der Felge in die 5-Uhr-Position gebracht. Diese Maßnahme verhindert, dass der untere Wulst das Ventil schneidet.
  • Die erste Wulst ist angebracht. Das Ventil ist jetzt auf 12 Uhr (oder sogar auf 1 Uhr) positioniert. Drehen Sie die Felge, indem Sie (von Hand oder mit dem Montagearm der Maschine) auf die Seitenwand des Reifens drücken, damit der Wulst besser in die Felgenrille eingreifen kann. Die Position des Monagearms auf dem Reifen wird kontrolliert, um jegliches Einklemmen zu vermeiden.
  • Der Reifen ist jetzt an seinem Platz. Der Reifen wird dann auf durchschnittlich 1 bar über der Herstellerempfehlung aufgepumpt, damit der Reifen in seine richtige Position kommt. Der Reifen wird dann auf den vom Hersteller empfohlenen Druck entlüftet.
  • Letzte Empfehlung: Die Ventilkappe muss aufgesetzt werden. Sie ist der erste Schutz gegen einen Luftverlust.

Wenn diese  Schritte abgeschlossen sind, muss vor der Montage des Rades am Fahrzeug, der Reifen noch ausgewuchtet werden. Bitte beachten Sie, dass für "Tubetype"-Reifen (mit Schlauch) vorzugsweise geeignete Felgen verwendet werden sollten.

 

SOLLEN NEUE REIFEN VORNE ODER HINTEN AM FAHRZEUG MONTIERT WERDEN?

Damit sich ein Fahrzeug fortbewegt, erzeugt sein Motor eine Kraft auf die Achse der Räder, um sie zum Drehen zu bringen. Diese Kraft kann auf die 2 Vorderräder (Vorderantrieb), auf die 2 Hinterräder (Hinterantrieb) oder auf alle 4 Räder gleichzeitig (Allradantrieb) ausgeübt werden. Unabhängig vom Betrieb Ihres Motors ist es ratsam, die neuen Reifen am Heck des Fahrzeugs zu montieren.

Die Hinterachse ist schwieriger zu kontrollieren als die Vorderachse. Daher ist es besser, die neuen Reifen hinten zu montieren, um die bestmögliche Leistung zu erzielen (insbesondere auf nassem Untergrund).

Gut zu wissen: In der Regel nutzen sich Vorderreifen schneller ab als Hinterreifen. Dies gilt insbesondere bei Fahrzeugen mit Vorderradantrieb, was bei der Mehrheit der heute im Straßenverkehr eingesetzten Fahrzeugen der Fall ist.

 

Neue Reifen an der Vorderachse

Mit neu montierten Vorderreifen wird das Gleichgewicht zwischen dem Vorder- und Hinterteil des Fahrzeugs umgekehrt. Infolgedessen könnte ein Fahrer, der sich daran gewöhnt hat, ein Fahrzeug mit weniger Grip an der Front zu fahren, überrascht sein...

Auf glatter Fahrbahn (Regen, Schnee oder Eis) verlieren die Hinterreifen als erstes den Halt auf der Fahrbahn. Dies hat zur Folge, dass der Fahrer die Hinterräder nicht gut kontrollieren kann und sogar versucht sein wird zu beschleunigen, was das Risiko erhöht, dass das Fahrzeug ins Schleudern kommt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass nur ein erfahrener Fahrer in der Lage sein wird, ohne Probleme aus dieser Situation herauszukommen...

 

Neue Reifen an der Hinterachse

Mit den neuen Reifen an der Hinterachse wird das Verhalten des Fahrzeugs dem sehr nahe kommen, das der Fahrer vor dem Reifenwechsel kannte.

Die Haftung des Hinterrads wird auf trockener und nasser Fahrbahn besser sein. Der Fahrer wird sein Fahrzeug besser kontrollieren können, indem er das Fahrzeug verlangsamt und das Lenkrad in Kurvenrichtung dreht.

Zusammenfassend: Um jedes unnötige Risiko zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, Ihre neuen (oder weniger abgenutzten) Reifen am Heck des Fahrzeugs zu montieren. Diese Wahl wird Ihnen ein viel besseres Fahrerlebnis ermöglichen:

  • eine bessere Haftung in Kurven,
  • erhöhte Sicherheit für alle Passagiere.

 

Mobile Stationen / Montage zu Hause

Die Mobilstationen sind echte Montagezentren "auf Rädern". Sie bieten den Vorteil, dass Sie überall hinkommen können, wo Sie sie benötigen!

  • Flexibilität
  • Mobilität
  • Weniger Einschränkungen

Partnerwerkstätten 

Zahlreiche Partnerzentren und Werkstätten von 1001Reifen, wurden nach der Qualität ihrer Dienstleistungen ausgewählt und sind auch in Ihrer Nähe zu finden!

  • Nähe
  • Qualität der angebotenen Dienstleistungen
  • Professionalität

Auswuchten

Das Auswuchten ist ein wichtiger Schritt bei der Reifenmontage. Das Auswuchten von Reifen hilft, sie vor vorzeitigem Verschleiß zu schützen und verhindert, dass der Fahrer während der Fahrt Vibrationen spürt. Mit anderen Worten, gutes Auswuchten bedeutet Fahrkomfort.

In Wirklichkeit ist das Auswuchten eines Reifens wie das Auswuchten des gesamten Rades. Sobald ein neuer Reifen auf seine Felge montiert wird, entsteht in der Regel eine "Unwucht" (eine Masse), die dazu führt, dass das Rad unausgeglichen ist.

Das Auswuchten eines Rades besteht also darin, dieses natürliche Ungleichgewicht zu korrigieren, um die Massen gleichmäßig um die Drehachse zu verteilen, so dass der Mittelpunkt des Rades wieder zu seinem Schwerpunkt wird.

Aufgrund seines technischen Charakters ist das Auswuchten von Reifen eine Aufgabe, die Fachleuten vorbehalten ist. Nur ihr Fachwissen und ihre Ausrüstung (ein Auswuchtgerät) garantieren die ordnungsgemäße Ausführung dieser Aufgabe, die, wenn sie schlecht orchestriert (gemacht ou aufgeführt) ist, schwerwiegende Folgen für die Lenkung und die Bodenhaftung des Fahrzeugs haben kann.

 

ACHSVERMESSUNG

Warum die Radachsen vermessen lassen?

Es handelt sich vor allem um eine spezielle Untersuchung, die in der Regel zwischen 50 und 100 € kostet. Sie sollte nur dann durchgeführt werden, wenn Sie mit einer der folgenden Situationen konfrontiert sind:

  • Unregelmäßige Abnutzung der Reifen, 
  • Das Lenkrad ist nicht in einer geraden Stellung,
  • Die Reifen quietschen ohne ersichtlichen Grund. 

Nicht vergessen: Prüfen Sie vorsichtshalber die Spureinstellung der Räder, wenn Sie deren Größe ändern.

Wenn wir über die Radausrichtung sprechen, sprechen wir in Wirklichkeit über die Kontrolle und Einstellung der  Lenkgeometrie des Fahrzeugs: Sturzwinkel, Nachlaufwinkel und Vor- oder Nachspurwinkel.

Nachlaufwinkel

Der Nachlaufwinkel ist der Winkel, der zwischen einer vertikalen Geraden (relativ zum Boden) und der Achse des Radgelenkes gebildet wird. Sie wird in Grad gemessen.

Der Nachlaufwinkel bestimmt nicht nur die Stabilität des Fahrzeugs bei hoher Geschwindigkeit, sondern auch seinen Lenkwinkel. Im Allgemeinen kann der Nachlaufwinkel nicht geändert werden, um die Fahrzeugleistung zu verbessern. Sie kann jedoch nach einer durch einen Aufprall (z.B. nach einem Unfall) verursachten Deregulierung wieder angepasst werden.

Sturzwinkel

Der Grad des Sturzwinkels ist negativ, sobald sich die Oberseite des Reifens zur Innenseite des Fahrzeugs hin neigt. Umgekehrt wird sie positiv, wenn sie sich vom Fahrzeug entfernt.

Bei einem Sportwagen ermöglicht ein negativer Sturzwinkel dem Fahrer aggressive Kurvenfahrten. Auf Geraden verliert das Auto jedoch die Bodenhaftung, was sich nachteilig auf Notbremsungen oder starke Beschleunigung auswirken kann.

Vor- oder Nachspurwinkel.

Die Parallelität wird durch Messung des Winkels, der zwischen der Radlenkung und der Längsachse des Fahrzeugs gebildet wird, überprüft. Wenn die Räder nach vorne konvergieren, ist der Winkel positiv und wird als Vorspurwinkel bezeichnet. Umgekehrt wird der Öffnungswinkel als Nachspurwinkel  bezeichnet, wenn die Räder divergieren und der Winkel negativ ist.

Fazit...

Wenn Ihre Reifen professionell montiert werden, muss der Fachmann sicherstellen, dass die Winkeleinstellungen korrekt sind. Diese Überprüfung erfolgt systematisch, auch wenn Ihre neuen Reifen nicht dem neuesten Modell entsprechen. Denken Sie daran, dass eine Fehleinstellung von wenigen Millimetern jeden Reifen beschädigen können (auch den robustesten).

 

WEITERE TIPPS ZUR MONTAGE UND LAGERUNG VON REIFEN